My Supps GmbH & Co. KG My Supps GmbH & Co. KG Contact Details:
Main address: Waldhofstr. 19 25474 Ellerbek, Germany
Tel:+49 (0) 4101 /300 7 600, Fax:+49 (0) 4101 /300 7 601, E-mail: info@my-supps.de
21.08.2012

Cardiotraining: Die Vielfalt ist bedeutend

Schon gewusst, dass du beim Cardiotraining auch ruhig zwei, drei verschiedene Geräte für ein Training nutzen kannst? So erzielst du schnellere Erfolge!

Cardiotraining: Die Vielfalt ist bedeutend
Bildquelle: Bigstock.com/mocker
Welche Gerät ist das effektivste? Schon oft wurde das Thema um das optimale Cardiotraining diskutiert, doch welches ist nun das produktivste? Stepper? Ruderergometer? Crosstrainer? Oder doch das Laufband? Doch warum solltest du dich zwischen den Cardiogeräten entscheiden müssen? Warum versuchst du es nicht mal kunterbunt durcheinander? Warum versuchst du nicht einmal mindestens 3 Cardiogeräte in deinem Training unterzubringen?

Die Motivation
Beim Ausdauer- und Krafttraining ist die Regelmäßigkeit der Schlüssel zum Erfolg. Es gibt bestimmte Übungen, mit denen du schnell und effektiv an dein Trainingsziel kommst. Doch warum solltest du dich durch Übungen quälen, zu denen du dich zwingen musst? Selbst wenn eine Einheit wesentlich effizienter ist als andere. Warum machst du nicht einfach zwei, drei andere Übungen, die dir Spaß machen und den gleichen Effekt haben? Ansonsten können wir dir versichern, wirst du dich schnell vom Cardiotraining distanzieren, weil du weder Spaß noch Lust auf ein Training hast, durch das du dich quälen musst. Mit einer ineffizienteren Übung wirst du womöglich länger brauchen, um an dein Ziel zu kommen, aber Fakt ist, dass du an dein Ziel kommen wirst. Wechsel ruhig zwischenzeitlich die Übungen und auch die Geräte. So wirst du weiterhin gut motiviert durch dein Training gehen.

Elliptical Trainer X20 von HORIZONLange Einheiten
Einseitige Muskelbelastung und dazu ewig das Gleiche. Cardiotraining ist für viele nur ein neuer Name der Monotonie. Die Muskeln werden nur einseitig beansprucht und dazu kommt es zu einem schnellen Übertraining der strapazierten Muskelgruppen. Wenn du zum Beispiel laufen gehst, wird oftmals nur das Schienbein richtig belastet. Wenn du dich auf das Ergometer schwingst, könntest du dir so Abhilfe verschaffen. Verschaffe dir längere und gleichmäßigere Einheiten, denn nur so kannst du gesund an dein Ziel kommen.

Das Grundlagenausdauertraining
Um die Grundlagenausdauer gezielt zu trainieren, empfehlen wir dir ein Intervalltraining der besonderen Art. Führe dein Warm-Up wie gewohnt durch, verzichte dabei jedoch auf einen Gerätewechsel beim Aufwärmen. Anschließend absolvierst du 20 Minuten am Laufband, danach gehst du direkt und ohne Verschnaufspause zum Rudergerät. Dort trainierst du ebenfalls 20 Minuten, um dann im Anschluss noch 20 Minuten auf dem Crosstrainer zu verbringen. Wechsel die Geräte ohne Pause, denn sonst macht auch dein Körper Pause. Das heißt, dass dein Kreislauf herunterfährt und die Muskeln sich entspannen und sich bereits in die Regeneration bewegen. Du kannst natürlich auch die Geräte wechseln. Laufband, Ruderergometer und der Crosstrainer sind beispielsweise genannt. Wichtig ist, dass du 3 Übungen für je 20 Minuten durchziehst.