My Supps GmbH & Co. KG My Supps GmbH & Co. KG Contact Details:
Main address: Waldhofstr. 19 25474 Ellerbek, Germany
Tel:+49 (0) 4101 /300 7 600, Fax:+49 (0) 4101 /300 7 601, E-mail: info@my-supps.de
08.09.2014

Countdown zum Mr. Olympia 2014

Countdown zum Mr. Olympia 2014: Wer wird dieses Jahr zum König der Bodybuilder gekrönt?

Countdown zum Mr. Olympia 2014
Bildquelle: www.mrolympia.com
Der Countdown läuft. Heute am 08. September 2014 sind es noch 11 Tage bis zum heiß ersehnten Großereignis. Wer wird dieses Jahr zum König des Bodybuildings gekrönt? In diesem Artikel möchten wir Euch eine Einschätzung unsererseits geben.

Phil "The Gift" Heath

Der Amtierende Mr. Olympia gilt auch dieses Jahr als klarer Favorit. Doch ist The Gift wirklich so unschlagbar?

Wir sagen nein. Sicherlich ist es in Topform nahezu unmöglich, Phil zu schlagen. Doch hat er im Bereich Schulterbreite, bzw. Symmetrie, besonders im Verhältnis Taille zu Schultern einen Mangel, der den Ausschlag für einen anderen Athleten geben könnte. Trotzdem sind wir uns ziemlich sicher, dass Phil seinen vierten Titel holen kann und wird.

Kai "The Predator" Greene

Unglaubliche Masse, zeichnet den Predator aus. Und glaubt man den Gerüchten, so hat er sogar noch an Masse zugelegt. Dazu kommt sein unglaubliches Posing. Wir halten Kai Greene durchaus für befähigt, Phil Heath zu schlagen. Kai in Topform und Phil mit einer kleinen Schwäche, das könnte eine Sensation auslösen. Doch Kai wird es aufgrund seiner ominösen Vergangenheit noch schwerer haben, die Kampfrichter davon zu überzeugen, ihm seine erste Sandow Statue zu überreichen.

Dennis "Big Bad" Wolf

Einiges spricht beim großen bösen Wolf dafür, dass auch er siegreich sein könnte. Er hat im letzten Jahr sowohl Kai als auch Phil in den Doppelb-Bizeps Posen, sowohl vorn als auch hinten, schlagen können. Er hat in diesem Jahr als erster Deutscher die Arnold Classic´s gewinnen können. Somit ist er auch in den Köpfen der Kampfrichter nicht mehr "ein Deutscher", sondern ein ernst zu nehmender Konkurrent. Wirklich interessant wird es in einem Vergleich, bei dem Dennis zwischen Phil und Kai in der Mitte platziert wird. Natürlich nicht ganz unvoreingenommen würden wir Dennis einen zweiten Platz absolut zutrauen und gönnen.

Dexter "The Blade" Jackson

Eine Legende. Dexter wird dieses Jahr zum 15. (!!!) Mal an einem Mr. Olympia teilnehmen. Dazu kommt, dass der "junge Mann" ein sattes halbes Jahrhundert Lebenserfahrung auf die Bühne stellt. The Blade hat für dieses Jahr die Form seines Lebens angekündigt. Wir sind gespannt. Auch wenn er die drei Jungs vorn in Topform wohl nicht schlagen kann, gegen ihn darf man sich keine Fehler erlauben.

Mamdouh "Big Ramy" Elssbiay

Big Ramy kann man mit einem Wort beschreiben: MASSE. Hat er doch dieses Jahr selbst Phil Heath bei einem Gastauftritt "klein" wirken lassen. Und auch in New York war ein deutlich verbesserter Big Ramy zu sehen. Doch wir meinen der Schützling von Dennis James braucht noch ein bis zwei Jahre, etwas Muskelreife und Qualität um ganz vorn mitspielen zu können. Doch er kann sich voll und ganz darauf konzentrieren, denn die Masse, die er jemals brauchen wird, hat er schon letztes Jahr auf die Bühne gebracht.

Rolley "The Dutch Beast" Winklaar

Für uns eine der Sensationen auf dem letzten Mr. Olympia. Die Trennung von Sybil "Oma" Peters hat ihm gut getan und er hat sich enorm verbessert. Sollte er sich weiter verbessert haben und diese Form auf die Bühne bringen können, so wird er sich im Bereich der Top 6 etablieren können.

Branch Warren

Im letzten Jahr gut bedient mit Platz 9, wird er dieses Jahr mit Sicherheit härter denn je an sich arbeiten. Und was das bei Branch heißt, wissen wir alle. Doch auch wenn er in deutlich verbesserter bzw. Topform antritt, wird es schwer für ihn mit den Jungs ganz vorn mit zu halten.

Shawn "Flexatron" Rhoden

Shawn ist ein Phänomen. Sollte er irgendwann mal den Ehrgeiz eines Kai Greene mit dem Willen eines Branch Warren kombinieren können, dann wird er ein ganz harter Gegner für jeden im modernen Bodybuilding. Doch mit seiner eher gemütlichen Einstellung wird er wieder nicht sein volles Potential ausschöpfen können.


Die weiteren Qualifizierten der Men´s open:

Beyeke, Lionel France
Centopani, Evan USA
Compton, Justin USA
Delarosa, Jonathan USA
Fahim, Ibrahim Egypt
Jackson, Johnnie USA
Kuclo, Steve USA
Martinez, Victor Dominican Republic
McMillan, Cedric USA
Morel, Juan USA
Ntiforo, Jojo USA
Obaid, Essa UAE
Smalls, Fred USA


Von Team Bodybuilding.de