My Supps GmbH & Co. KG My Supps GmbH & Co. KG Contact Details:
Main address: Waldhofstr. 19 25474 Ellerbek, Germany
Tel:+49 (0) 4101 /300 7 600, Fax:+49 (0) 4101 /300 7 601, E-mail: info@my-supps.de
12.02.2013

L-Arginin

Nun schaut man auf den daneben geschriebenen Text und liest meist Wörter wie NO Booster, Pump Effekt, Brutaler Pump, in der Verbindung mit L-Arginin

L-Arginin
Bildquelle: bigstockphoto.com/ molekuul
Jeder der ein bisschen in Bodybuilding Zeitschriften herumblättert, stößt früher oder später auf ein Bild eines Profibodybuilders, der mit seinem riesigen voll aufgepumpten Bizeps eine Kurzhantel curlt. Nun schaut man auf den daneben geschriebenen Text und liest meist Wörter wie NO Booster, Pump Effekt, Brutaler Pump, in der Verbindung mit der Aminosäure L-Arginin.
Viele fassen jetzt den Entschluss in den nächsten Supplementstore zu spazieren, um sich genau diese Aminosäure zu kaufen. Doch was macht diese Aminosäure so beliebt? Für alle, die mehr erfahren wollen, habe ich einen Artikel speziell zu diesem „Aminowunder“ geschrieben.

1 .Was ist L-Arginin überhaupt ?

L-Arginin ist eine essentielle Aminosäure. Das bedeutet, dass unser Körper nicht in der Lage ist diese Aminosäure selber herzustellen. Sie muss also über die Nahrung zugeführt werden.
Nahrungsmittel, die einen hohen Anteil an L- Arginin jeweils auf 100g enthalten, sind z.B.

Kürbiskerne 5,3g

Erdnüsse 2,8g

Pinienkern 2,4g

Walnüsse 2,2g

Erbsen 2,1g

Wer allerdings eine Kalorienärmere und etwas leichtere Einnahme bevorzugt, sollte L-Arginin als Nahrungsergänzung zuführen.

2.Funktion und Wirkung von L-Arginin

L-Arginin ist die Vorstufe von Stickstoffmonoxid (NO), Stickstoffmonoxid weist eine gefäßerweiternde Wirkung auf und verbessert weiterführend die Nährstoffversorgung und Durchblutung in der Muskulatur. Eine verbesserte Durchblutung hat zum Einen zur Folge, dass Nährstoffe besser in den Muskelzellen aufgenommen werden können und zum Anderen das durch eine verbesserte Durchblutung des trainierten Muskels der typische Pump im Training entsteht. Diese Wirkung ist wohl für Bodybuilder am Wichtigsten. dennoch weißt L-Arginin noch weitere Eigenschafften auf, welche ich kurz aufgelistet habe.

-Aufrechterhaltung der Immunabwehr
-Entfernen von toxischen Abfallprodukten aus dem Körper
-Signalübertragung an die Muskelzellen
-Unterstützung eines gesunden Cholesterinspiegels
-Förderung des Fettstoffwechsels


3.Benötige ich L-Arginin?

Wenn du ein hart trainierender Sportler bist - auf jeden Fall.
L- Arginin ermöglicht dir durch die gesteigerte Aktivität des Immunsystems härter und länger zu trainieren. Außerdem ist der Pump im Training mit L-Arginin sehr motivierend, denn wer läuft nicht gerne mit einem gefühlten 50er Oberarm durchs Studio. Gerade wenn man sich in einer kohlehydratarmen Diät befindet, halte ich es für sinnvoll wenigstens im Training ein gutes Muskelgefühl beizubehalten.


4.Einnahme von L-Arginin

Ich persönlich habe die beste Erfahrung mit einer Einnahme von 3-4g L-Arginin ca. 30 Minuten vorm Training gemacht. Ich verwende L-Arginin in Abständen, um ein Gewöhnungseffekt zu vermeiden. Das bedeutet, dass ich L- Arginin für 4 Wochen verwende und dann eine Pause von einer Woche einlege. L-Arginin kann auch kurz vorm Schlafengehen eingenommen werden, um die natürliche Wachstumshormonproduktion zu fördern. Ihr solltest eure Dosis allerdings nach eurem Gefühl anpassen , jedoch nie mehr als 9g, da der Pumpeffekt ab dieser Dosis nicht mehr verbessert wird und ihr Nebenwirkung wie z.B. Durchfall erleiden könnt.

von Malte Ahlers