My Supps GmbH & Co. KG My Supps GmbH & Co. KG Contact Details:
Main address: Waldhofstr. 19 25474 Ellerbek, Germany
Tel:+49 (0) 4101 /300 7 600, Fax:+49 (0) 4101 /300 7 601, E-mail: info@my-supps.de
21.09.2012

Slow & Growth

Kannst du auch langsam und gelenkschonend trainieren und trotzdem an Muskelmasse zulegen? Aber natürlich,mit dem Slow&Growth ist eine Muskelexplosion garantiert

Slow & Growth
Bildquelle: Bigstockphoto.com/ mircea_dfa
Es zählt zu den hoch- intensiven Trainingssystemen, das Slow & Growth oder auch „Superslow“ genannt.
Du musst wegen einer Verletzung pausieren, oder hast Schmerzen in einem bestimmten Bereich? Du möchtest trotzdem nicht mit dem Training aufhören, da du Muskelabbau oder Körperfettansammlungen vermeiden willst? Dann ist das Superslow das richtige Trainingssystem für dich.


Bei dieser Methode geht es um 4 bis 6 Wiederholungen je Satz, die pro Wiederholung eine Positivbewegung, auch konzentrische Phase genannt, von je 3 Sekunden und eine exzentrische Phase, sprich Negativbewegung, von je 5 Sekunden mit sich bringt. Durch die Verwendung eines geringeren Gewichtes kannst Du das Bewegungstempo verlangsamen und somit das Verletzungsrisiko minimieren, und trotzdem mit hoher Intensität trainieren.

Das richtige Tempo ist entscheidend. Beim Bankdrücken werden häufig maximal 4 Sekunden benötigt. Sprich 2 Sekunden hoch, 0 Sekunden halten und 2 Sekunden wieder herunter. Bei dem Slow & Growth geht es um ein langsameres Tempo. Somit wird beim Bankdrücken 3 Sekunden hochgestemmt, 0 Sekunden gehalten und dann geht es in langsamen 5 Sekunden wieder herunter.
Du springst von einer 4 Sekunden Übung auf eine Übung, die doppelt so lange braucht.

Das Slow & Growth bringt durch die langsame Ausführung viele verschiedene Vorteile mit sich. Angefangen bei stets sauberen Ausführung durch die kontrollierte „Geschwindigkeit“ bis hin zur verfeinerten Konzentration auf die einzelne Bewegung. Viele Sportler, die zum schwungholen neigen, werden hier gut unterstützt, um das zu vermeiden. Abschließend sollte natürlich auch die Gelenkbelastung ein Thema sein. Diese werden bei dem System sehr geschont und so gut wie nicht belastet.

Dein Ziel wird sein, die Muskulatur auf eine höhere Spannung zu bringen, als bei einem normalen Training mit durchschnittlicher Belastung. Durch den gebremsten Bewegungsablauf dehnt sich der Muskel in der konzentrischen Phase und so entstehen Microfrakturen . Die Muskelfasern werden aktiviert und nicht nur das. Nein, es sind wesentlich mehr aktive als sonst. Der Wachstumsreiz ist bombastisch und selbst die Proteinsynthese wird überdurchschnittlich energisch. Es ist also jedem Sportler nahezulegen, dass über eine ausreichende Proteinzufuhr nach gedacht wird. Führe mindestens 3 Gramm je Kilo Körpergewicht am Tag zu, damit auch eine ausgeprägte Regeneration gewährleistet ist.

Der Intensitätsgrad dieses Systems ist sehr hoch, da sie zwar nur 45 Minuten dauert, aber sehr kräftezehrend ist.