My Supps GmbH & Co. KG My Supps GmbH & Co. KG Contact Details:
Main address: Waldhofstr. 19 25474 Ellerbek, Germany
Tel:+49 (0) 4101 /300 7 600, Fax:+49 (0) 4101 /300 7 601, E-mail: info@my-supps.de
22.07.2013

Supplement Update - Mikronährstoffe

Sollten Sie mehr Vitamin C, D und E aufnehmen?

Supplement Update - Mikronährstoffe
Bildquelle: Sport Revue
Achten Sie auf Ihre Mikronährstoffe
Sollten Sie mehr Vitamin C, D und E aufnehmen?

Es gab schon immer Kontroversen darüber, ob Sportler mehr Mikronährstoffe benötigen als Otto Normalverbraucher, da sie ihre Stoffwechsel- und Körperfunktionen stärker in die Höhe treiben. Bodybuilder essen entweder für den Masseaufbau oder befolgen eine Diät, und oft beschränken sie ihr Essen auf eine kleine Auswahl. Sie wollen ihr anaboles Umfeld erhalten und pflegen daher eher eine Ernährung, die ein günstigeres Verhältnis von Makronährstoffen (Protein, Kohlenhydrate und Fette) gegenüber Mikronährstoffen aufweist. Schon lange interessieren sich Forscher für die leistungssteigernde Wirkung diätischer Mikronährstoffe. Eine kürzlich veröffentlichte Überprüfung hebt die Mechanismen hervor, die sich hinter den möglichen Leistungsvorteilen verbergen und liefert den jüngsten Beleg für und gegen eine Einnahme mit den Vitaminen C, D und E.

Warum Vitamin D?
Vitamin D ist notwendig für den Stoffwechsel und die Aufnahme von Kalzium. Es steuert zahlreiche Gene und spielt eine wichtige Rolle bei der Regulierung von Entzündungen und des Immunsystems. Im Skelettmuskel ist es für die Kalziumregulierung, die Proteinsynthese und das Muskelwachstum wichtig. Viele Sportler haben einen Vitamin- D-Mangel, der die Muskelfunktion und die Leistung beeinträchtigen kann. Einige Studien warnen jedoch davor, dass das Risiko einer Vitamin- D-Vergiftung zu hoch ist, um es für leistungssteigernde Zwecke zu verschreiben.

Warum Vitamin C & E?
Die Vitamine C und E wirken als Antioxidanzien: Sie puffern freie Radikale und oxidativen Stress, um Zellschäden zu verringern. Sport fördert die vermehrte Bildung freier Radikale, wodurch die Funktion vieler Zellen, die wichtig für die Trainingsleistung sind, verändert werden kann. Die Antioxidans- Wirkung von Vitamin C kann beim Training die Stickoxidproduktion erhöhen. Das fördert die Durchblutung, den Nährstofftransport und die Beseitigung von Stoffwechselprodukten. Studien zeigen, dass die übermäßige Produktion freier Radikaler beim Sport zu Muskelzellschäden und zur Erschöpfung führen kann. Es hat sich sogar gezeigt, dass Sportler, denen eine ausgewogene Ernährung fehlt, allgemein wenig Antioxidanzien zu sich nehmen.

Die ärztliche Meinung:
Die aktuellen Daten, ob eine Super-Supplementierung mit Vitamin C, D und E die Leistung bei Sportlern mit Mikronährstoffmangel steigert, scheinen nicht schlüssig zu sein. Doch legen sie nahe, dass die meisten Sportler einen Mangel an einigen oder allen dieser Mikronährstoffe haben und daher von einer Einnahme profitieren können. Um sich ausreichender Mikronährstoffe zu versichern, sorgt man am besten für eine ausgewogene Ernährung und nimmt täglich ein Multivitaminpräparat ein, das für Sportler konzipiert wurde. Achten Sie stets darauf, die empfohlene Tagesdosis für Kalzium zu bekommen. Und falls Sie bei sich einen Vitamin-D-Mangel vermuten, lassen Sie sich von Ihrem Arzt untersuchen.

von Dr. Dwayne N. Jackson
Foto: Paul Buceta
Model: Mike Van Wyck


Banner Sportrevue
Text mit freundlicher Unterstützung der Sportrevue