My Supps GmbH & Co. KG My Supps GmbH & Co. KG Contact Details:
Main address: Waldhofstr. 19 25474 Ellerbek, Germany
Tel:+49 (0) 4101 /300 7 600, Fax:+49 (0) 4101 /300 7 601, E-mail: info@my-supps.de
21.10.2014

#TheHoffGermanyTour Tag 6 - Zwei Termine und Stress mit dem Auto

Am Tag vor unserem Ruhetag, sollte es nochmal heiß her gehen. Hätten wir gewusst wie heiß, wären wir wohl im Bett geblieben.

#TheHoffGermanyTour Tag 6 - Zwei Termine und Stress mit dem Auto
Bildquelle: www.bodybuilding.de/Christian Hagen
Am Tag vor unserem Ruhetag, sollte es nochmal heiß her gehen. Hätten wir gewusst wie heiß, wären wir wohl im Bett geblieben.

Der Start verlief reibungslos. Wir konnten tatsächlich OHNE Stau durch den Ruhrpott fahren und waren pünktlich an unserm ersten Ziel.

Bei Sporternährung Rhein Ruhr erwarteten uns mit ca. 50-60 Menschen die zweitgrößte Fangemeinde der Tour bisher.

Viele Teilnehmer nutzten den Besuch und suchten das persönliche Gespräch mit David.





Die Fahrt zum zweiten Ziel verlief ebenfalls reibungslos. In Kassel angekommen, kamen wir gerade noch durch, bevor die Polizei zwei Busse voller Fußballfans aus der Stadt begleitete, um kurz vor dem Shop direkt in eine Demo zu geraten. Doch auch das erwies sich als kein großes Hindernis. Nach Kassel kamen ebenfalls ca. 50 Fans. Trotz Enge und Hitze im Shop zeigten sich alle begeistert von David.





Müde machten wir uns auf die Suche, nach dem uns empfohlenen Steakhouse. Und da begannen die Probleme…

Die Adresse stimmte nicht, so dass wir ca. 45 min durch Kassel irrten. Doch eines der besten Steaks dieser Tour - und wir hatten ja schon einige - entschädigten für einiges. Kurz vor unserem nächsten Ziel namens Hamburg, welches uns einen ruhigen Sonntag bescheren sollte, streikte das Auto. Motorkontrolleuchte und keine Gasannahme ließen uns mit Tempo 80 über die Autobahn schleichen.

Wer den Hamburger Elbtunnel kennt, der weiß wie oft die Höhenkontrolle ausgelöst wird. Was soll ich sagen, die Ampel schaltete kurz vor Einfahrt in den Tunnel auf rot und wir standen zitternd mit nicht mehr wirklich fahrtüchtigem Auto ca. 20 Minuten vor dem Tunnel. Doch Schluss endlich kamen wir um ca. 0:30 Uhr ins Bett und verschliefen beide fast komplett unseren freien Tag.


Christian Hagen
Team Bodybuilding.de