My Supps GmbH & Co. KG My Supps GmbH & Co. KG Contact Details:
Main address: Waldhofstr. 19 25474 Ellerbek, Germany
Tel:+49 (0) 4101 /300 7 600, Fax:+49 (0) 4101 /300 7 601, E-mail: info@my-supps.de

Omega-Fettsäuren

Für die Gesundheit

Wer das Wort Fett hört, denkt als erstes an ungesundes, fettiges Fast-Food Essen. Tatsächlich sind bestimmte Fettsäuren unerlässlich für den menschlichen Körper. Zu diesen Fettsäuren zählen auch die Omega-Fettsäuren welche in jeder Diät unverzichtbar sind. Omega ist die Bezeichnung für mehrfach ungesättigte Fette, die im Gegensatz zu gesättigten Fetten sehr gesund und gut für den Körper sind. Da der Körper selbst aber keine Omega-Fettsäuren erzeugen kann, müssen diese über die Nahrung aufgenommen werden.


Omega-Fettsäuren für den Leistungssportler

Mit Omega werden alle Fette bezeichnet, die mehrfach ungesättigt sind. Damit ist gemeint, dass in den Omega-Fettsäuren teilweise Doppelbindungen herrschen. Diese Doppelbindungen haben für Leistungssportler fast schon magische Wirkungen. Besonders Bodybuilder und Fitness-Athleten profitieren von den Omega-Fettsäuren. Das besondere an diesen Fetten ist, dass sie Entzündungen in den belasteten Gelenken und Muskeln vorbeugen können.

Ein weiterer wichtiger Vorteil von Omega-Fettsäuren ist ihr Energiegehalt. Fette sind Energie-Lieferanten. Die Bedeutung der Omega-Fettsäuren sollte nicht unterschätzt werden. Diese sind nämlich lebensnotwendig. Wer also gesund und lange leben will, sollte auf jeden Fall ca. 1 Gramm Omega-Fettsäuren tgl. zu sich nehmen.

Omega-Fettsäuren in der Nahrung

Es wird grundsätzlich zwischen Omega 3, 6 und 9 Fettsäuren unterschieden. Die Zahl beschreibt den Ort, an dem die Doppelbindung in der Fettsäure zu finden ist, ausgehend vom Omega-Ende. Die bekanntesten und gesündesten Fettsäuren sind die Omega-3-Fettsäuren. Diese sind vorwiegend in viele Fett-Fischarten wie Makrelen, Lachs, Heringe, Thunfisch und Sardinen zu finden. Aber auch Pflanzenöle wie Leinsamen-, Raps oder Olivenöl enthalten Omega-3. Die Omega-6-Fettsäuren finden sich konzentriert in Disteln, Maiskeim, Sonnenblumen, Schwein, und teilweise in Milch.

Allerdings sind Omega-Fettsäuren für Leistungssportler zu wichtig, als dass man sich auf die geringen Mengen in der natürlichen Nahrung verlassen könnte. Um sicher zu gehen, dass man genügend Nährstoffe für den Tag eingenommen hat, lohnt es sich, Nahrungsergänzungsmittel zu zu führen. Es gibt sowohl Kapseln mit den jeweiligen Omega-Fettsäuren, als auch alle drei Varianten zusammen in einer Kapsel.

Für leichtere Sportler wird ein Minimum von 0,3 Gramm empfohlen, für Leistungssportler etwa 1 Gramm. Dies kann Entzündungsprozessen vorbeugen vor und dient als wichtiger Energielieferant.