My Supps GmbH & Co. KG My Supps GmbH & Co. KG Contact Details:
Main address: Waldhofstr. 19 25474 Ellerbek, Germany
Tel:+49 (0) 4101 /300 7 600, Fax:+49 (0) 4101 /300 7 601, E-mail: info@my-supps.de
04.10.2012

ZDv 10/5.1 Leben in der Fitness Gemeinschaft

Leben und Trainieren auf engem Raum birgt Risiken, und verlangt oftmals Leidensfähigkeit und ein hohes Maß an Toleranz

ZDv 10/5.1  Leben in der Fitness Gemeinschaft
Bildquelle: bigstockphoto.com/ Undy
Ich habe viel Zeit meines Lebens in zwei verschiedenen Welten verbracht. Zum einen, war ich 12 Jahre bei der Bundeswehr, zum anderen trainiere ich seit fast 17 Jahren in Fitnessstudios. Und erstaunlicherweise, gibt es einige Parallelen im zusammen leben bzw. zusammen trainieren.
Nach vielen Jahren als Mitglied (seit einiger Zeit unter anderem auch bei einem recht bekannten Discounter), Trainer und Urlaubsbesucher von Studios, sehe ich mich veranlasst eine Kurzfassung dieser Zentralen Dienstvorschrift (ZDv) der Bundeswehr, als ZDv 10/5.1 Leben in der Fitness Gemeinschaft zu verfassen.
Warum? Ganz einfach, ich habe viel erlebt, noch mehr gerochen und Dinge gesehen, die ich nicht näher beschreiben möchte. Nur so viel, wer schon einmal erlebt hat wie irgendwelche halbstarken Vollidioten, in den Saunaofen gep…t haben (ja richtig gelesen, rein Uriniert), weiß von was ich rede.

Kapitel 1

1.1 Ordnung im Fitnessstudio

1.1.1 Bauliche oder sonstige Verschönerungen bedürfen der Zustimmung des Betreibers.
D.h. auch wenn Du Deine „Tags“ noch so schön findest und Deine Toilettensprüche noch so lustig und informativ… Schmier sie NICHT an die Toilettenwände.

1.1.2 Umweltgerechtes Handeln liegt in der Hand jedes Mitglieds.
D.h. Ja eine leere Trinkflasche, die sooo wichtigen Papierhandtücher aus dem Cardiobereich für den richtigen Gripp an der Stange, sind lästig wenn man sie nicht mehr braucht. Aber die gehören in den Mülleimer. Keine Sorge der erneute Gang in den Cardiobereich zum Mülleimer lässt Deine Muskeln nicht zusammenfallen.


1.1.3 Ordnung liegt nicht allein in der Verantwortung des Personals.
D.h. Du bist stark, so stark, dass Dir kein Gewichtsturm im Studio reicht. Was tun? Klar Zusatzgewicht muss her, du schleppst 5, 10, 20 kg Scheiben oder Hanteln von einer Ecke in die Andere. Warum bringst Du sie nicht zurück? Ach ja doppelter Weg und „Cardio is for pussys“ verstehe!!! Und was ist mit den zehn 25kg Scheiben auf der Beinpresse? Sicher baut die Hausfrau nach Dir die gern für Dich ab oder?

Kapittel2

2.1 Verhalten in den Gemeinschaftsräumen

2.1.1 Sauberkeit dient u.a. dem Schutz vor Krankheiten und ist als persönliche Verpflichtung zu betrachten

2.1.1.1 Sauberkeit der Geräte
Das Handtuch, welches in den meisten Studios vorgeschrieben ist, ist NICHT dazu da es locker um den Hals oder über der Schulter zu tragen. Falls Du Dich schon mal drüber gewundert hast, dass andere Mitglieder, die nach Dir ein Gerät benutzen verwundert zur Decke schauen um zu prüfen, wo denn nun genau es rein regnet… Könnte es an deinem „Hardcoretraining“ in dem du Hardcoremässig schwitzt liegen? Also Handtuch einfach auf die Polster legen.
Apropos Handtuch, ein Fitnessstudio ist kein All inklusive Club in dem man mit seinem Handtuch die Liegen (Geräte) besetzten muss. Nein auch nicht (eigentlich schon gar nicht) wenn Du ein „Hardcore Trend Crosstraining Fanatiker“ bist, der am Montag Abend unbedingt sein Zierkeltraining an 5 Geräten gelichzeitig durchführen muss.

2.1.1.2 Sauberkeit der Nassbereiche
Deine Freundin mag Dich rasiert? Das Personal aber nicht, dass Du diesem Wunsch in der Studiodusche nach kommst.
Was wünscht sich Deine Freundin zuhause noch? Klar Du sollst Dich hinsetzten beim Pinkeln.Falls Du immer noch zu der Kategorie Mann gehörst die sich wehemend weigern weil sie sich dadurch entmannt fühlen, benutze doch wenigstens die Urinale. UND tritt ruhig näher er ist Kürzer als Du denkst.
Und wenn ich es nicht schon selbst erlebt hätte: URINALE SIND ZUM URINIEREN DA für alles andere ist die Toilette mit der Tür davor zu benutzen.

2.1.2 Mitglieder der Gemeinschaft sind vor unangenehmen Gerüchen zu bewahren
Ein heikles Thema an denen sich die Geister scheiden. Ohne jemanden zu verletzten kann man auch der feinfühligste Trainer, niemanden auf einen Körpergeruch hinweisen, der an Körperverletzung grenzt. Kurzer Exkurs: frischer Schweiß stinkt nicht, erst wenn Hautbakterien den Schweiß abbauen, dies dauert aber einige Zeit, bildet sich der typische Geruch. Solltest Du ZUFÄLLIG einen körperlich Anstrengenden Beruf haben und Montags um 18 Uhr egal wo du hin gehst viel Platz um Dich rum haben, solltest Du über eine kurze Dusche VOR dem Training nachdenken.
Und nein DEO hilft nicht, schlimmer als Schweißgeruch ist nur Schweiß vermischt mit Deo.
Sportbekleidung „darf“ ruhig zu jeden Training gewechselt werden (und die getragene Kleidung eine Waschmaschine sehen).

Kapitel3

3.1 Zusammensetzung der Studiogemeinschaft

3.1.1 Beim Umgang mit anderen Mitgliedern sind die Grundformen der Höflichkeit zu wahren
Alle Mitglieder (ja auch die Schmächtigen) zahlen den gleichen oder einen ähnlichen Beitrag wie Du auch. D.h. sie haben die (unfassbar oder?) gleichen Rechte wie Du.
Kleines Beispiel: Du hast Kopfhörer auf (und ja jeder sollte verstehen, dass das bedeutet:Quatsch mich nicht voll). Der kleine Schmächtige der zu Dir aufblickt und seit Wochen mit sich ringt ob hinter vorgehaltener Hand fragt ob du „pssst EIIIIWEISSSS“ nimmst, fasst sich heut endlich ein Herz. Welche Antwort ist richtig?
a) Verpiss Dich du Grille, siehst Du nicht, dass ich hier Hardcore trainiere?
b) Sorry sei mir nicht böse, ich würde gern erst einmal mein Training zu Ende bringen. Danach Beantworte ich Dir gern einige Fragen.

Zugegeben (und jetzt sollte sich der eine oder andere angesprochen fühlen) es gibt eine Gattung Mitglied, die haben ein derartiges Mitteilungsbedürfnis, dass einem schon bei bloßem Sichtkontakt die Ohren bluten. Diese sollten dann aber auch FREUNDLICH aber BESTIMMTer als der Schmächtige darauf hingewiesen werden, dass man doch weiter trainieren möchte.
Noch ein Beispiel: Wir sind wieder bei dem Schmächtigen. Er weiß es nicht besser (denn er ist noch neu und jung) und blockiert DEIN Kniebeugen Rack, mit ACHTUNG kläglichen Versuchen die Olypiastange inkl. der kleinst möglichen Scheiben im Studio 6 mal zu Curlen. Welches Szenario ist richtig?
a) Du senkst den Blick wie ein Stier der dem Torrero fixiert, starrst dem Schmächtigen an, bis er dich bemerkt und mit unsicherem Blick nach Hilfe schreit. Er hat Dich gesehen gut so.
Du Stampfst los, willst ihn auf die Hörner nehmen. Heute wird der Bengel lernen, dass er das Kniebeugen Rack nicht mit Lächerlichkeiten zu besetzten hat. Bei ihm Angekommen (3cm vor seiner Nase) zischt Du ihm zu: WIIEE lange brauchst DUUU noch?
Ok Ziel erfüllt oder? Der Schmächtige legt zitternd nach der zweiten Wiederholung des ersten Satzes die Hantel weg und sagt, äh war eh grad fertig. Komisch sagst Du dir, war doch der erste Satz so wird nie was aus dem.
b) Du gehst fröhlich lächelnd (ok zumindest NICHT böse gucken) rüber und fragst ihn, ob er auch mit der SZ Stange weiter Curlen könnte, was ja eh gesünder für die Handgelenke ist. Ich bin 100% davon überzeugt, dass der Effekt der gleiche ist. Du kannst Kniebeugen machen, aber mit dem Unterschied, dass der Schmächtige sich wieder zum Training traut wenn Du auch da bist.

3.1.2 Den Anweisungen des Personals ist Folge zu leisten
Es kann nur einen Grund haben, warum der Betreiber diesen Typ ein gestellt hat, der als Arme Trommelstöcke hat. Damit er leichter die verschachtelten Geräte vom Staub befreien kann. Nicht das Dich Staub stören würde, bei Dorian Yates im Temple Gym oder Ronny im Metro Flex stört es schließlich auch keinen. Aber hier trainieren ja auch Hausfrauen. Nur soll sich der Trommelstock gefälligst auf das Putzen konzentrieren, und keine Vorschriften machen.
Kleiner Hinweis: Das Personal hat Hausrecht und ist somit berechtigt die Hausordnung durch zu setzten. D.h. Ja der Trommelstock und auch das Mäuschen hinter der Theke, die deiner Meinung nach zwar ganz hübsch ist, aber für mehr als Shakemixen völlig ungeeignet, dürfen Dir im Rahmen der Hausordnung Vorschriften machen. Im schlimmsten Fall schmeißen sie Dich raus und du kannst Dir ein neues Studio suchen.

von Team Bodybuilding-Shop