Bodybuilding.de Logo weiß

Das perfekte Frühstück zum Muskelaufbau

Auf Social Media teilen
Facebook
Pinterest
Twitter
LinkedIn
WhatsApp
Email

Wie könnte man besser in den Tag starten, als mit Eiweiß, Fett und Kohlenhydrate? Somit kannst du schon 25 % deines gesamten Kalorienbedarfes mit einem super leckeren Frühstück abdecken. Für die meisten ist das ganze recht ungewohnt und es ist definitiv gewöhnungsbedürftig, aber wenn du dich erst einmal daran gewöhnt hast, wirst du schon bald von den Erfolgen profitieren. Man sollte stets gemütlich und ohne Hektik am Morgen frühstücken, als stehe morgens mindestens eine halbe Stunde eher auf.

Aus 100 g Hühnereiweiß kannst du bereits 100 g körpereigenes Protein bilden, dass dein Körper später im Training super verwerten kann. Es ist einfach zuzubereiten und nebenbei erwähnt auch noch ein recht günstiges Angebot, um das körpereigene Protein zu bilden. Greife beherzt zu knapp 3 oder 4 Eiern am Morgen. Durch deine sportliche Bewegung wird dir dein Cholesterinspiegel verzeihen und er wird nicht in die Höhe schießen.

Kommen wir nun zu zwei super leckeren und einfachen Rezepten. Keine Angst, niemand erwartet morgens um 6 Uhr einen 5-Sterne-Koch am Herd.

Die Rühreipfanne mit Schinken und Tomaten
Die Zutaten

3 oder 4 Eier
100 Gramm Schinken
1 EL Olivenöl
2 große oder 4 kleine Tomaten
Salz und Pfeffer
1 oder 2 Scheiben frisches Vollkornbrot

Die Zubereitung: Dieses Rezept ist total easy. Du heizt die Pfanne mit dem Olivenöl vor, wenn sie heiß genug ist gibst du einfach den Schinken dazu und lässt das ganze etwas anbraten, wenn sie leicht knusprig sind ist der perfekte Moment für die Tomaten gekommen, die nun ebenfalls eine Runde in der Pfanne schmoren. Erst jetzt zum Schluss kommt das Beste überhaupt: Die Eier. Du gibst sie ganz normal dazu und rührst das ganze ordentlich durch, bis auch das Ei schön angebraten ist. Dazu gibt es eine Scheibe Vollkornbrot und du wirst dich wundern, dass du den ganzen Vormittag pappsatt bist.

Der Supershake
Für dieses Rezept brauchst du einen Stabmixer.
Die Zutaten

200 bis 250 Gramm frische Beeren wie Erdbeeren, Heidelbeeren oder Himbeeren
(Einige schwören auch auf 2 bis 3 leicht braune Bananen)
5 EL Haferflocken
1 bis 2 EL Hönig
2 EL Leinsamen oder Leinöl
250 bis 500 Gramm Magerquark
200 Milliliter Milch oder Saft

Die Zubereitung: Auch dieses Rezept ist ganz einfach, da du einfach alles zusammen in ein hohes Rührgefäß füllst, um es dann ordentlich durchzumixen. Und schon ist das leckere Frühstück fertig.

Kommentar verfassen

Aktuelle Neuigkeiten

Nitrate und Nitrite in der Ernährung

Die 3 größten Trainingsfehler

Athletenportrait von Darlin Liedtke

Berliner Meisterschaft im Bodybuilding

Natural Whey Isolate für den Muskelaufbau!

Messerscharf mit HIIT und SMIT

Dcore – Sportbekleidung aus Schweden

Wichtige Regeln für Hantelübungen

Testosteron für erweiterte Blutgefäße