Bodybuilding.de Logo weiß

Die Motivation der Barbie Bee

Auf Social Media teilen
Facebook
Pinterest
Twitter
LinkedIn
WhatsApp
Email
Bildquelle: Daren Campel

Wenn du das erste Mal richtig trainierst, ich meine damit, richtig! Schwer, präzise und mit richtiger Power, dann wirst du merken, dass es immer gute und schlechte Tage gibt. An den guten Tagen bist du von alleine motiviert, hast dein Ziel vor Augen und gibst richtig Power, beachtest nicht was um dich herum passiert. Du bist in deinem Element, die Gewichte sind deine Waffen und du willst dein Workout killen!
Du fühlst dich super, bist voller Energie und schaust sogar ab und zu im Spiegel, wie dein Bizep am flexen ist. Anfangs kommt dir das komisch vor, es ist etwas unangenehm aber nach einiger Zeit weißt du es ganz genau: Du liebst es! Und das ist deine eigene perfekte Motivation! Du!

Leider gibt es auch schlechte Tage. Du bist müde. Schlechte Laune. Auf der Arbeit war es scheiße. Prüfung zum kotzen. Partner hat die letzte Rolle Toilettenpapier verbraucht und du hast gerade keine „Fun-Zeit“ auf dem Klo. Dann sollst du noch trainieren gehen? Aber hallo! Genau dann!!! Nimm deine ganze Aggressivität mit! Korn auf dem iPod, ganz in schwarz gekleidet. Im Spiegel siehst du, wie sauer du bist! Und dann machst du Beintraining und sagst einfach, leckt mich doch alle am A***, während du Squats machst!
Du wirst sehen, danach geht es dir besser. Du wirst ausgeglichener sein und dein Kopf wird klarer.
An denen wie ich sie nenne, „langweiligen Tagen“, wo du einfach keine Lust hast zum Trainieren, aus welchen Grund auch immer, da helfen bestimme Dinge, die jeder für sich selbst finden muss.
Ich habe mein iPhone voll mit Videos zur Motivation und Bildern. Da ist alles darauf, was man auf Youtube oder Facebook zu Fitness und Bodybuilding – Motivation finden kann. Workouts mit Larissa Reis, Kai Greene… Alle Athleten, egal ob Frau oder Mann! Sie alle trainieren schwer.

Gute Musik ist für mich alles! Wenn der Beat stimmt, stimmt die Bewegung! Das ist wie der eigene Herzschlag. 10 Minuten aufwärmen mit einem tollen Motivations-Video, da steigt langsam der Puls. Danach weiter mit dem Beat meines Herzens.
Und wehe jemand quatscht mich an!!!! Lol! Das ist der Punkt, an dem mich keiner aus meiner Zone bringen soll! Wenn du einmal in der Zone bist, bist du nicht mehr aufzuhalten!
Es wird mit keinem gequatscht! Keine Zeit! Es wird keine SMS geguckt, keine Zeit! Facebook kann warten, die Popo Bilder macht man am Ende 😉
In der Zone bist du dein eigener „Gott“. In der Zone gibt es kein Stoppschild. In deiner Zone, siehst du nur die Muskelkontraktion. Das Ergebnis nach ein paar Monaten dieser schweren Arbeit und all dem Schweiß, sind die Erfolge, die auf dich zukommen. Die positiven Veränderungen, dein toller Körper und der riesige Schokokuchen als Belohnung! 🙂

Wenn du dich für den Wettkampf vorbereitest, ist das etwas anderes. Dein Ziel ist schon festgelegt, du bist total fokussiert auf deine Diät und dein Training. „Make each rep count!“ Ja. Jede Wiederholung zählt, jeder Schweißtropfen zählt. Cardio wird nicht mehr so lustig, weil du kaputt und müde bist.

Mir haben dabei wirklich nur 2 Sachen geholfen!
Erstens: Musik.
Zweitens: Der Gedanke an den ersten Snickers nach einem Jahr 🙂

Ein Partner oder ein guter Trainer, Familie und Freunde ist aber die größte Allgemein-Motivation. Nicht nur für das Training, sondern auch für die Diät!
Für eine gute Wettkampfvorbereitung gehört beides zusammen.
Ich habe das große Glück, meinen Ehemann an der Seite zu haben! Wir waren beide mal etwas Fett; jetzt ist er der deutsche Athletik II NAC Champ. Er ist meine größte Unterstützung und mein bester Freund seit 9 Jahren.
Meine Familie ist unglaublich!!!! Anfangs dachten sie: „Die hat sie nicht mehr alle.“ Haha! Aber als sie gesehen haben, wie glücklich ich bin, da war die Unterstützung da, zu 100%. Alle kamen zu meinen Wettkämpfen 🙂

Es ist wichtig etwas oder jemanden zu haben, wo man die Energie finden kann!
Man darf sich nie davon abhalten lassen, wenn andere mit deinem neuen Lebensstil nicht klarkommen! Wenn sie anfangen dumme Sprüche/Kommentare abzulassen, neidisch zu werden, zu lästern. Es ist nicht eurer Verlust, sonder derer, die euch nicht genug lieben/lieb haben um Verständnis und Unterstützung zu zeigen, um euch zu motivieren. Am Ende macht ihr das nur für euch selber, die anderen „haters“ spielen keine Rolle mehr und werden als Motivation benutzt! „Haters are my motivators baby“.
Weil dann, nach den vielen Monaten stehst du da. Stolz, happy und strahlst wie ein radioaktives Molekül!!!!! Geladen um deine Energie zu verbreiten und weiter zu machen. Du hast es gepackt! Und willst mehr! Du bist dein eigener Gewinner!!!!!! Du bist deine Motivation!

Love, kisses and happiness!
Barbie Bee

Kommentar verfassen

Aktuelle Neuigkeiten

Nitrate und Nitrite in der Ernährung

Die 3 größten Trainingsfehler

Athletenportrait von Darlin Liedtke

Berliner Meisterschaft im Bodybuilding

Natural Whey Isolate für den Muskelaufbau!

Messerscharf mit HIIT und SMIT

Dcore – Sportbekleidung aus Schweden

Wichtige Regeln für Hantelübungen

Testosteron für erweiterte Blutgefäße