Bodybuilding.de Logo weiß

Mike Mentzers Heavy Duty Teil 1 – Personality

Auf Social Media teilen
Facebook
Pinterest
Twitter
LinkedIn
WhatsApp
Email

Michael John Mentzer, geboren am 15. November 1951 in Germantown, Pensylvania, ist den meisten besser bekannt unter dem Namen Mike Mentzer.

Mike gilt als der Guru des Bodybuildings und die meisten halten ihn für den Erfinder des HIT-Trainings. Fakt ist, dass das HIT-Training nicht von ihm erfunden wurde, allerdings entwickelte er es zu einem System, dass genau auf seinen Körper abgestimmt und bis heute eines der meist diskutierten Trainingssysteme ist.

Mit 14 Jahren soll Mike Mentzer seine erste „Muscle Builder“ Ausgabe gekauft haben und jeden Tag oft Stundenlang darin geblättert haben. Schließlich malte er seine eigene Vorhersage auf das Titelblatt: Mike Mentzer – Mr. America 1972, Mr. Universe 1974, Mr. Olympia 1976. Von diesem Tag im Jahr 1965 an, trainierte er zu Hause in der Garage seiner Eltern, erst alleine und später zusammen mit seinem Bruder Ray. Bereits 4 Jahre nach diesem Ereignis nahm er an seinem ersten Wettkampf teil.

1971 beim AAU Mr. America musste er eine herbe Niederlage einstecken. Ein enttäuschender 10ter Platz sollte ihn am Ende zu seinem „Heavy Duty“ führen und den Anfang einer kurzen aber intensiven Karriere als Bodybuilder markieren. An diesem Abend bekam er vom gerade frisch gebackenen AAU Mr. America Casey Viator die Kontaktinformationen von Arthur Jones, Casey´s damaligen Trainer und dem Urvater des HIT.

In Teil 2 findet Ihr die Vorbereitung auf das Heavy Duty Training.

von Team Bodybuilding.de

Kommentar verfassen

Aktuelle Neuigkeiten
Berliner Meisterschaft im Bodybuilding

Maren und Xenia Buhmann, ein Mutter-Tochter-Gespann aus dem Norden Schleswig-Holsteins, war am Wochenende erfolgreich bei der Berliner Meisterschaft im Bodybuilding und Fitness. Zu erwähnen ist Marens herausragende

Weiterlesen »
Messerscharf mit HIIT und SMIT

Das beliebteste Rezept für einen schlanken, definierten Körper ist immer noch Krafttraining, kombiniert mit moderatem Cardio: trotz immer stärkerer Gewissheit, dass diese Art von Cardio

Weiterlesen »