Bodybuilding.de Logo weiß

US SHORT NEWS März 2014

Auf Social Media teilen
Facebook
Pinterest
Twitter
LinkedIn
WhatsApp
Email
Bildquelle: www.bodybuilding.de

Flex Lewis in der offenen Klasse?

Gerüchten zufolge plant der 212 Mr. Olympia Flex Lewis einen Wechsel in die offene Klasse. Eine Begründung hierfür gab es bislang nicht. Als sicher gilt, dass er sich 2015 eine Auszeit nehmen will, um 2016 den Wechsel zu vollziehen.

Der Mann hinter Flex

Der Mann, der hinter Flex Lewis steht, scheint zu wissen was er tut. Immerhin verdankt Flex ihm seine Titel und ist seit langem der König der 212 Pfund Klasse. Auch William Bonac vertraut dem „Yoda“ genannten Neil Hill. Das erstaunliche Potential von William zeigte sich auf der Australia Pro. Wir sind gespannt was der Großmeister der Trainer mit diesen Beiden Jungs anstellen wird, um sie ans Ziel zu bringen.

Olympia Qualifikanten

Kaum drei Monate alt ist das Jahr 2014 und schon wächst die Liste der Qualifikanten für den Mr. Olympia 2014:

Men´s open:
Phil Heath, USA
Kai Greene, USA
Dennis Wolf, Germany
Shawn Rhoden, USA
Dexter Jackson, USA

Nach Punkten:
Victor Martinez, Dominican Republic, 9
Evan Centopani, USA, 8
Cedric McMillan, USA, 7
Branch Warren, USA, 7
William Bonac, Netherlands, 7
Fred Smalls, USA, 4
Martin Kjellstrom, Sweden, 4
Kevin Ofurum, USA, 3
Manuel Lomeli, Mexico, 2
Alfredo Asbeidia, Mexico, 1
Edward Nunn, USA, 1

212 Pfund
James Lewis, UK
David Henry, USA
Kevin English, USA
Jose Raymond, USA
Eduardo Correa, Brazil

Nach Punkten:
Ahmad Ahmad, Sweden, 9
Raul Carrasco Jimenez, Spain, 7
Aaron Clark, USA, 7
Sami Al Haddad, Bahrain, 6
Hidetada Yamagishi, Japan, 6
Mark Dugdale, USA, 4
Petr Vanis, Czech Republic, 4
Mehdi Hatami, Iran, 3
Guy Cisternino, USA, 3
Mike Debenham, Australia, 3
Charles Dixon, USA, 2
Jan Kubik, Czech Republic, 2
Salah Ibrahim, New Zealand, 2
Marco Cordona, Columbia, 1
Terzo Mirsad, Bosnia-Herzegovina, 1
Sam Mohammad, New Zealand, 1

Einschätzung von Charles Glass zur Arnold Classic 2014

Erschienen auf Muscular Developement ist ein kurzes Interview mit Charles Glass, der eine kurze Einschätzung zu seiner Sichtweise der Ergebnisse des Arnold Classic 2014 gibt. Seiner Meinung nach hatte Shawn Rhoden das bessere Packet gegenüber Dennis Wolf. Wir lassen diese Aussage mit der Hintergrundinformation, dass Charles Shawn trainiert, unkommentiert so stehen.

von Team Bodybuilding.de

Kommentar verfassen

Aktuelle Neuigkeiten

Nitrate und Nitrite in der Ernährung

Die 3 größten Trainingsfehler

Athletenportrait von Darlin Liedtke

Berliner Meisterschaft im Bodybuilding

Natural Whey Isolate für den Muskelaufbau!

Messerscharf mit HIIT und SMIT

Dcore – Sportbekleidung aus Schweden

Wichtige Regeln für Hantelübungen

Testosteron für erweiterte Blutgefäße