Bodybuilding.de Logo weiß

Armtraining

Auf Social Media teilen
Facebook
Pinterest
Twitter
LinkedIn
WhatsApp
Email
Inhaltsübersicht
    Add a header to begin generating the table of contents
    Scroll to Top

    Armtraining: Stähle deine Arm mit den Bizeps- und Trizeps-Übungen

    Du träumst von einer starken Armmuskulatur, einem breiten Bizeps und Trizeps? Mit den richtigen Armübungen kannst du gezielt deine Oberarme trainieren und sowohl deinen Bizeps als auch deinen Trizeps isoliert auf Vordermann bringen. Denn schließlich gehören die Arme mit definierten Muskeln zweifelsohne zu einem trainierten Körper einfach dazu.

    Armtraining Übungen im Bodybuilding
    Armtraining Übungen im Bodybuilding

    Die Armmuskulator im Detail erklärt

    Die Oberarme reichen von den Schultern bis zum Ellenbogengelenk und sind im Vergleich zu den Brust-, Rücken- oder Beinmuskeln eher eine kleinere Muskelgruppe. Mit einem Armtraining kannst du gezielt die Armmuskulatur trainieren und hier einen isolierten Reiz setzen, um das Beste aus dir herauszuholen. Durch das Training der Oberarmmuskulatur hast du die Möglichkeit, einen starken Pump zu generieren und mögliche Schwachstellen der kleineren Muskelgruppe auszumerzen.

    Der Bizeps

    Im Wesentlichen stehen mit dem Bizeps (musculus biceps brachii) und der Trizeps (musculus triceps brachii) zwei Muskeln bei den Armübungen im Vordergrund. Der Bizeps-Muskel ist für die Beugung am Ellenbogengelenk verantwortlich. Übungen wie Bizeps Curls oder Scott-Curls können diesen Muskel gezielt stärken.

    Der Trizeps

    Der Muskel hinten am Arm, also das Pendant, der für die Streckung im Ellenbogengelenk zuständig ist, ist der Trizeps. Wichtig beim Trizeps zu erwähnen ist, dass dieser zwei Drittel deines Arm-Volumens ausmacht, deshalb konzentriere dich beim Armtraining nicht zu sehr auf den Bizeps. Außerdem kann dir ein starker Trizeps auch bei diversen Brust- oder Schulterübungen helfen, wie beim Bankdrücken oder Schulterdrücken.

    Übungen für das Armtraining

    Egal ob mit Kurz- oder Langhanteln – unsere Bizeps- und Trizeps-Übungen kannst du sowohl in deinem Fitnessstudio als auch für zuhause ganz einfach anwenden.  Von Trizeps Pushdowns bis Reverse Curls – unsere Übungsvariationen beinhalten weitaus mehr als nur Bizeps Curls und Trizeps Dips. Bring dein Training auf ein neues Level und probiere dich an neuen, starken Übungen!

    Trizeps Dips

    Unsere Lieblings-Dips? Trizeps Dips natürlich!

    Starke Oberarme gefällig? Dann sind die Trizeps-Dips elementar für deinen Arm-Trainingsplan. Ob auf der Hantelbank, am Barren oder am Gerät, die flexibel anwendbare Übung kann deinen Trizeps-Muskeln den richtigen Umfang geben. Doch auch weitere Muskelgruppen für deinen Oberkörper profitieren von dieser simplen Übung, die du sogar ganz einfach zu Hause anwenden kannst.

    Trizeps Dips Übung für die Armmuskulatur

    Trizeps Pushdowns

    Trizepsdrücken für stahlharte Arme

    Ob Kurzhantel, am Kabelzug oder mit der Stange über Kopf – Trizepsdrücken ist eine starke Übung mit verschiedenen Ausführungsmöglichkeiten, um deine Arme beim Trizeps-Training wachsen zu lassen. Welche Trizeps-Übungen es genau gibt und wie die richtige Ausführung ist? Jetzt weiterlesen!

    Trizeps Pushdowns Übung für die Armmuskulatur

    Enges Bankdrücken

    Drück deinen Trizeps auf ein neues Level!

    Du hast das Bankdrücken nahezu vollständig perfektioniert? Spitze! Dann probiere es doch mit einer Variante, die voll auf den Trizeps geht. Mit dem engen Bankdrücken kannst du so nämlich effektiv deinen Trizeps trainieren und so dank des engen Griffs ganz neue Reize setzen. Im Folgenden erklären wir dir alles zum engen Bankdrücken und wie du häufige Fehler vermeidest.

    Pull-Over - Kurzhantel Überzüge

    Mit Überzügen zu starker Rücken- und Brustmuskulatur

    Hier schlägst du gleich zwei Fliegen mit einer Klappe – genauer gesagt: hebst du eine Hantel und trainierst gleich zwei große Muskelgruppen. Mit den Überzügen (Pull-Over) gibst du besonders dem großen Brustmuskel und dem breiten Rückenmuskel besondere Reize. Allerdings solltest du bei der Ausführung einiges beachten, wie wir dir im Folgenden erklären.

    Kurzhantel Überzüge Übung für die Armmuskulatur

    Reverse-Curls

    Volle Kraft im Obergriff für deinen Bizeps

    Du suchst nach dem ultimativen Push für dein Arm-Workout? Dann setze auf die Reverse-Curls. Diese Bizeps-Curls-Variante hat es in sich. Ob Kurzhantel, Langhantel oder mit der SZ-Stange, bei dieser Ausführung bringst du deine Oberarme so richtig ans Limit, wetten?

    Reverse Curls Übung für die Armmuskulatur

    Scott-Curls

    Beam dein Bizeps-Training nach oben

    Mach dich zum Larry! Und zwar zum Larry Scott, der mit seiner starken Übung, den Scott-Curls, dein Arm-Training richtig stark macht. Vor allem dein Bizeps profitiert von dieser Curl-Variante, ob mit der SZ-Stange oder der Kurzhantel – die Scott-Curls, auch Preacher-Curls genannt, sind eine echte Bank für einen voluminösen Bizeps.

    Scott Curls Übung für die Armmuskulatur

    Hammer-Curls mit der Kurzhantel

    Hammer Übung für einen Hammer Bizeps

    Ein starker Bizeps gefällig? Dann baue diese Hammer Übung mit in deinen Trainingsplan ein. Bring deinen Bizeps mit den Hammer Curls zum Wachsen. Hier gibt’s die Übungsbeschreibung, Tipps, Tricks und wie du häufige Fehler vermeidest.

    Hammer Curls Übung für die Armmuskulatur

    Worauf du beim Armtraining achten solltest

    1. Eine saubere Technik anwenden

    Bizeps-Curls oder verschiedene Trizeps-Übungen sehen in erster Linie immer relativ einfach anwendbar aus – doch wie aus unseren Übungsbeschreibungen hervorgegangen sein dürfte, bedarf es einer gewissen Technik und auch Konzentration auf eine saubere Ausführung.

    Tipp: Solltet ihr eine große Muskelgruppe wie das Brust-Training machen, könnt anschließend lieber euren Bizeps trainieren, weil dann dieser isolierte Muskel noch nicht von den vorherigen Übungen erschöpft ist. Probiert es aus!

    2. Fokus auf alle Armmuskeln

    Der Bizeps soll schön prall und voluminös sein? Na klar, das wollen wir auch! Aber denke daran, dass der Trizeps der Muskel ist, der zwei Drittel deines Arm-Volumens ausmacht. Deshalb versteife dich nicht zu sehr in deinem Armtraining nur auf den Bizeps, sondern schöpfe das volle Programm an Übungen aus.

    3. Nutze verschiedene Tools

    Eintöniges Trainieren wird deinen Bizeps und Trizeps zum Einschlafen bringen. Gähn. Nein im Ernst, versuche dich gezielt an verschiedene Tools, wie Kabelzüge, Geräte oder verschiedene Hanteln. Je mehr Variabilität du in dein Armtraining reinbringst, desto mehr Akzente kannst du in den Muskelgruppen setzen.

    4. Gehe an deine Grenzen

    Beim Armtraining hat eine saubere Technik das A und O. Versuche aber dich in den Gewichten und Wiederholungen zu steigern und zu verbessern – denn nur so kannst du auch mögliche Erfolge generieren. Fordere dich und deine Armmuskeln also immer wieder aufs Neue heraus und trainiere, bis der Bizeps glüht. Achte aber nach dem Training auf eine gute Regeneration, denn nur dann erst bringt der ganze Aufwand auch wirklich etwas.

    Deshalb ran an das Eisen – egal ob Kurz- oder Langhantel. Hebe jetzt mit unseren starken Arm-Übungen für Einsteiger und fortgeschrittene Athleten dein Training auf ein neues Level!