Was möchtest du trainieren?
Bodybuilding_de-logo-blue
Suche
Close this search box.
Suche
Close this search box.

3er Split Trainingsplan

3er-Split-Trainingsplan-Header-Image

Allgemeines zum 3er Split

Ein kurzer Überblick über die wichtigsten Fakten zum 3er Split Trainingsplan.

Trainingsziel

Muskelaufbau

Schwierigkeit

Anfänger & Fortgeschrittene

Training pro Woche

3 - 4 Tage

Dauer pro Einheit

70 - 80 Minuten

Werbung
Dauer Trainingplans

12 - 16 Wochen

Pausenzeiten

90 - 120 Sekunden

Der 3er Split Trainingsplan zum erfolgreichen Muskelaufbau

Dieses Trainingsprogramm ist für erfahrene Athleten gedacht, die seit mindestens sechs Monaten konsequent trainieren. Der Plan ist für Männer, als auch für Frauen geeignet. Wenn du also auf der Suche nach einem Elite-Trainingsplan bist, mit dem du deine Trainingserfolge durch dreimaliges Krafttraining pro Woche maximieren kannst, dann ist der 3er-Split-Trainingsplan genau das Richtige für dich!  Dabei trainierst du drei Mal pro Woche: montags, mittwochs und freitags, gefolgt von zwei Ruhetagen, an denen sich dein Körper regenerieren kann.

In diesem Artikel besprechen wir die Grundlagen eines erfolgreichen 3-Tage-Splits für Fortgeschrittene mit Trainingserfahrung, einschließlich Tipps, wie du mit effektivem Training und der richtigen Ernährung maximales Muskelwachstum erzielst.

Außerdem stellen wir dir einen 3-Tage-Split-Trainingsplan als PDF zum Download zur Verfügung. Auf deine ersten Trainingserfolge!

Werbung

Was ist ein 3er-Split?

Der 3er-Split bedeutet, dass du an drei Tagen alle wichtigen Muskelgruppen deines Körpers trainierst. Das hat den Vorteil, dass du jede Gruppe intensiver und länger als bei einem Ganzkörpertraining trainieren kannst.

Wenn du mehrere Muskelgruppen in einer Sitzung trainierst, bietet dies einen größeren Wachstumsreiz für die trainierten Muskeln. Sobald du jedoch die 5. oder 6. Muskelgruppe in einem Ganzkörpertrainingsplan erreichst, kannst du diese nicht mehr mit maximaler Intensität und Konzentration trainieren, die für ein optimales Muskelwachstum erforderlich sind.

Vor- und Nachteile

Wir zeigen dir die Vorteile und Nachteile des 3er Split Trainingsplans.

Vorteile des 3er Splits

  • Optimale Muskelgruppenansprache: Der 3er Split ermöglicht es, die Muskeln in drei verschiedenen Trainingseinheiten pro Woche gezielt anzusprechen. Dies führt zu effektivem Muskelwachstum.
  • Genügend Erholung: Da du jeweils nur eine bestimmte Muskelgruppe pro Trainingseinheit trainierst, haben die beanspruchten Muskeln ausreichend Zeit zur Erholung, was Verletzungen vorbeugt.
  • Vielseitigkeit: Du kannst deinen Trainingsplan anpassen und verschiedene Übungen für jede Muskelgruppe auswählen, um Abwechslung in dein Training zu bringen.
  • Zeiteffizienz: Es erfordert in der Regel weniger Zeit pro Trainingseinheit im Vergleich zu Ganzkörpertrainingsplänen.

Nachteile des 3er Splits

  • Häufiges Training erforderlich: Du musst 3 – 4 mal die Woche ins Fitnessstudio gehen, um alle Muskelgruppen effektiv mit Geräten zu trainieren.
  • Fortgeschrittenes Training: Der 3er Split eignet sich eher für fortgeschrittene Fitness-Enthusiasten, da er eine gute Kenntnis der Übungen und des eigenen Körpers erfordert.
  • Platz- und Ausrüstungsbedarf: Du benötigst möglicherweise Zugang zu einer Vielzahl von Fitnessgeräten und ausreichend Platz im Fitnessstudio, um den Plan effektiv durchzuführen.
  • Übermäßige Spezialisierung: Bei einem 3er Split besteht die Gefahr, dass du dich zu stark auf bestimmte Muskelgruppen konzentrierst und andere vernachlässigst, was ein Ungleichgewicht im Körper verursachen kann.

Der Trainingsplan

Wir erklären dir anhand unseres Beispiel-Trainingsplan den 3er-Split.

Wie ist eine Einheit aufgebaut?

Jede Krafttrainingseinheit sollte zwischen 65-80 Minuten liegen, da sonst aufgrund des steigenden Cortisolspiegels der Muskelabbau einsetzt. Führe nach dem Aufwärmen mit leichten Sätzen von jeweils 15 Wiederholungen die im Trainingsplan angegebenen Arbeitssätze mit der angegebenen Anzahl von Wiederholungen aus.

Werbung

Aufwärmen vor dem Training

Wir empfehlen immer ein kurzes, 10-15-minütiges Aufwärmen vor dem Training, um deine Herzfrequenz zu erhöhen. Dadurch steigt deine Körpertemperatur und der Stoffwechsel wird beschleunigt. Wenn du jedoch ein intensives Ganzkörper-Krafttraining planst, benötigst du ein spezifischeres Aufwärmtraining.

3er Split Trainingsplan für den Muskelaufbau für Anfänger und Fortgeschrittene
3er Split Trainingsplan für den Muskelaufbau für Anfänger und Fortgeschrittene

Tag 1: Montag

Muskelgruppe Übung Sätze Wiederholungen
Brust Langhantel Schrägbankdrücken
Kurzhantel Flachbankdrücken
Fliegende
Dips
4
4
3
3
6 – 12
6 – 10
8 – 12
10
Bizeps Langhantel Curls
Scott-Curls mit SZ Stange
Hammer Curls mit Kurzhantel sitzend
3
3
3
8 – 12
8 – 12
6 – 8
Trizeps French Press
Trizepsdrücken Kurzhantel einarmig
Trizepsdrücken am Kabel (Untergriff)
3
3
3
8 – 12
8 – 12
6 – 10

TAG 2: Mittwoch

Muskelgruppe Übung Sätze Wiederholungen
Rücken Lat-Zug
Kreuzheben
Langhantel-Rudern
3
3
3
10 -12
10 -12
10 -12
Hintere Schulter Vorn übergebeugtes Seitheben
Rudern
Seilzug breite Lat-Zug Stange
3
3
3
10 -12
10 -12
10 -12
Trizeps French Press SZ-Stange
Kickbacks Kurzhanteln
3
3
10 -12
10 -12

TAG 3: Freitag

Muskelgruppe Übung Sätze Wiederholungen
Beine Kniebeugen Langhantel
Beinpresse
Beinstrecker Maschine
Beinbeuger Maschine Wadenheben
Maschine
3
3
3
3
3
10 -12
10 -12
10 -12
10 -12
10 -12
Bauch Hüftheben mit Gewicht
Crunches Maschine
3
3
10 -12
10 -12

Warum Training splitten?

Wenn du deine Trainingstage auf verschiedene Muskelgruppen aufteilst, kannst du jede Gruppe gezielter als bei einem Ganzkörpertraining trainieren. Ein aufgeteiltes Training dreimal pro Woche bietet dir zudem genügend Zeit, um mehr Übungen und/oder Sätze pro Muskelgruppe auszuführen, was einen größeren Trainingsreiz setzt.

Mit zunehmender Trainingserfahrung benötigen deine Muskeln immer größere Belastungsvolumina, damit du weiterhin von der Superkompensation profitieren kannst.

Welche Übungen beim 3er Split?

Muskelgruppe Übungen
Brust Bankdrücken, Kurzhantel-Bankdrücken, Kabelzug über Kreuz, Schrägbankdrücken mit Kurzhanteln, Butterflies am Kabelzug
Trizeps Frenchpress, Trizepsdrücken am Kabel
Rücken Kreuzheben, Langhantel-Rudern, Latziehen zur Brust
Beine Kniebeugen, Beinstrecker, Beinbeuger
Bauch Hängendes Beinheben, Crunches
Schultern Military Press, Seitheben mit Kurzhanteln, Vorgebeugtes Rudern mit Kurzhanteln
Arme Langhantel Curls, French Press mit SZ-Stange

Für dieses Training kannst du auch eine Vielzahl von Geräten verwenden:

  • Langhantel
  • Kurzhantel
  • Kabelzug
  • Kettlebell
  • Sandsack
  • Maschine

Was ist vor einem 3er Split zu beachten?

Am besten führst du vor jeder Trainingseinheit ein 5-10-minütiges Aufwärmtraining auf dem Laufband oder dem Rudergerät sowie Dehnungsübungen durch, um deine Muskeln auf das nachfolgende 3er Split vorzubereiten.

Werbung

Was ist besser, 3er oder 4er Split?

Ein 4er-Split ermöglicht es dir, jede Muskelgruppe nur einmal pro Woche zu trainieren – im Gegensatz zu den zwei oder drei Durchgängen, die du bei anderen Splits absolvieren würdest. Dadurch haben diese Muskelpartien zwar mehr Zeit, sich zwischen den Trainingseinheiten zu erholen, aber du verpasst auch die Chance auf einen zusätzlichen Wachstumsreiz.

Zu den Vorteilen eines 4er-Splits zählen ein sehr intensives Muskeltraining mit hohem Volumen pro Muskelgruppe und längere Erholungszeiten pro Muskelgruppe – beides führt zu insgesamt stärkeren Muskeln.

Wie viele Sätze für Muskelaufbau beim 3er Split Trainingsplan?

Eine Meta-Analyse amerikanischer Sportwissenschaftler ergab, dass die ideale Anzahl von Sätzen pro Woche für den Muskelaufbau 10 bis 20 Sätze pro Muskelgruppe beträgt, abhängig von der gewünschten Trainingsintensität.

Welche Muskeln zusammen trainieren beim 3er Split?

Einige mögliche Kombinationen von drei Übungen sind:

  • Liegestütze, Klimmzüge, Beintraining für die Bauchmuskeln
  • Brust und Rücken, Beine+Bauch, Schultern und Arme
  • Brust und Arme, Beine+Bauch, Rücken und Schultern
  • Brust und Schultern, Beine und Bizeps, Rücken Trainingsprogramm für Trizeps und Bauchmuskeln

Damit du eine möglichst lange Erholungszeit erreichst, sollten sich deine verschiedenen Muskelgruppen nicht überschneiden. Außerdem solltest du dir idealerweise nach jeder Trainingseinheit einen Tag freinehmen oder den Tag mit Ausdauerübungen füllen.

Werbung

Entlastung für optimales Muskelwachstum beim 3er Split

Deinem Körper Zeit zum Ausruhen und Erholen zu geben, ist genauso wichtig wie das Training selbst. Indem du nach jedem intensiven Trainingstag einen Tag Pause einlegst, ermöglichst du deinen Muskeln, sich zu regenerieren und noch stärker zu werden. Dieses Gleichgewicht zwischen Belastung (Training) und Entlastung (Ruhe) ist für ein optimales Muskelwachstum unerlässlich.

Da jeder Mensch einen anderen Regenerationsbedarf hat, solltest du im Laufe der Zeit deinen persönlichen Rhythmus von Trainingstagen und freien Tagen finden. So kann ein Sportler mit sehr guter Regeneration ohne größere Schwierigkeiten 3 Tage hintereinander trainieren.

Wer jedoch aufgrund von hohem Stress, wenig Schlaf oder häufigen Erkältungen/schlechter Ernährung eine eher schlechte Regeneration hat, würde am Ende übertrainieren, wenn er dreimal hintereinander ohne Ruhephasen trainiert.

Ernährung & Supplemente

Tipps & Tricks zur Ernährung - wir zeigen dir, welche Supplemente sind vor und nach dem Training sinnvoll.

Sportnahrung Tipps zum Muskelaufbau

Eiweiß ist ein wichtiger Makronährstoff für den Muskelaufbau. Wenn du trainierst, werden deine Muskeln abgebaut und müssen im Anschluss wieder aufgebaut werden. Eiweiß liefert die Bausteine (Aminosäuren), die für die Reparatur und den Aufbau von Muskelgewebe benötigt werden.

Werbung

Eine ausreichende Eiweißzufuhr ist besonders wichtig, wenn du versuchst, Muskelmasse aufzubauen. Die empfohlene Tagesdosis (RDA) für Eiweiß beträgt 0,36 Gramm pro Pfund Körpergewicht bzw. 0,8 Gramm pro Kilogramm. Aktive Menschen und Menschen, die Muskeln aufbauen wollen, benötigen jedoch möglicherweise mehr als diese Menge. Ein gängiger Ansatz ist die Aufnahme von 1 bis 2 Gramm Eiweiß pro Kilogramm Körpergewicht bzw. 0,5 bis 1 Gramm pro Pfund. Fleisch, Geflügel, Fisch, Eier, Milchprodukte, Hülsenfrüchte und Sojaprodukte sind gute Eiweißquellen.

Du kannst auch Eiweiß aus Nahrungsergänzungsmitteln wie Molken- oder Kaseinpulver zu dir nehmen. Für den Muskelaufbau ist die Menge an Eiweiß ebenso wichtig wie der Zeitpunkt, an dem du es zu dir nimmst. Die Proteinsynthese (der Prozess der Reparatur und des Wachstums von Muskelgewebe) erreicht etwa 2 Stunden nach dem Training ihren Höhepunkt. Daher solltest du kurz nach dem Training Eiweiß zu dir nehmen. So erhalten deine Muskeln die Nährstoffe, die sie brauchen, um sich zu erholen und größer und stärker zu werden.

Hinweise zu Nahrungsergänzungsmitteln

Protein-Nahrungsergänzungen können dazu beitragen, dass dem Körper genügend Aminosäuren für den Muskelaufbau zur Verfügung stehen. Eiweißpräparate gibt es in vielen Formen, darunter Molkenprotein, Kaseinprotein und Sojaprotein. Bodybuilder verwenden häufig Molkenprotein, weil es vom Körper schnell aufgenommen wird und eine hohe Konzentration an Aminosäuren aufweist.

Für manche Bodybuilder ist Kaseinprotein jedoch die bessere Wahl, weil es langsam absorbiert wird und das Muskelwachstum über einen längeren Zeitraum fördern kann. Protein-Nahrungsergänzungen sind nur eines von vielen Mitteln, die Bodybuilder für den Muskelaufbau einsetzen können; sie sollten sich auch ausgewogen ernähren und regelmäßig Krafttraining betreiben.

Nahrung vor dem Training

Wenn du zusätzliche Energie für dein Training benötigst, dann versuche es mit leicht verdaulichen Kohlenhydraten. Eine Banane oder ein Müsliriegel vor dem Training ist perfekt und liegt nicht schwer im Magen.

Werbung

Nahrung nach dem Training

Nach dem Training solltest du keine Mahlzeiten auslassen, denn dein Körper braucht diese Energie. Wenn du nicht innerhalb einer angemessenen Zeitspanne neue Energie tankst, werden deine Muskeln abgebaut. Während du auf deine Fitnessziele hinarbeitest, sollte eine gute Ernährung eine regelmäßige Proteinzufuhr beinhalten; komplexe Kohlenhydrate wie gebackene Kartoffeln mit Hüttenkäse sind ebenfalls empfehlenswert.

Außerdem kannst du deinem Körper mit isotonischen Saftschorlen die durch den Schweiß verlorenen Mineralstoffe wieder zuführen.

Eine solide Mahlzeit nach dem Training sollte Proteine (z. B. Pute, Huhn oder Eier) und komplexe Kohlenhydrate (wie braunen Reis, Süßkartoffeln oder Quinoa) enthalten. Nimm diese Mahlzeit etwa 2 Stunden nach dem Training zu dir.

Fazit von Bodybuilding.de

Das 3er-Split-Trainingsprogramm kann auf die Bedürfnisse von Sportlern und fortgeschrittenen Bodybuildern, die Muskeln aufbauen möchten, zugeschnitten werden. Wenn du das Programm und die Tipps befolgst, wirst du deine Fitnessziele auf sichere und effektive Weise erreichen.

Dieses Programm ist so konzipiert, dass alle Muskelgruppen in einem 3-Tage-Split trainiert werden. Der Zeitplan kann an deine persönliche Planung angepasst werden. Wir empfehlen jedoch, 3-4 Tage pro Woche zu trainieren, um optimale Ergebnisse zu erzielen. Jedes Training sollte 70-80 Minuten dauern.

Werbung

Das Ziel dieses Trainingsplans ist, dir beim Aufbau von Muskelmasse zu helfen. Um dies zu erreichen, empfehlen wir dir, ein Gewicht zu verwenden, das 70-80 % deines 1RM (One-Repetition Maximum) beträgt. Wenn dein 1RM für das Bankdrücken beispielsweise 100 Pfund (ca. 45 kg) beträgt, solltest du 70-80 Pfund für deine Arbeitssätze verwenden.

Der Abschnitt über Ernährung für den Muskelaufbau hilft dir, einen für dich geeigneten Ernährungsplan für dein Training zu finden. Viel Erfolg!

Suche
Kategorien
Teilen
Facebook
Pinterest
Telegram
WhatsApp
Email
XING
Neueste Fitnessübungen
Werbung