My Supps GmbH & Co. KG My Supps GmbH & Co. KG Contact Details:
Main address: Waldhofstr. 19 25474 Ellerbek, Germany
Tel:+49 (0) 4101 /300 7 600, Fax:+49 (0) 4101 /300 7 601, E-mail: info@my-supps.de
08.04.2013

4 Schritte zu einer neuen Übung

Es wird im Kraftsport oder Bodybuilding nie einen geben der sofort mit Übungen wie Kniebeugen anfängt ohne vorher mal in einer Beinpresse gesessen zu haben.

4 Schritte zu einer neuen Übung
Bildquelle: bigstockphoto.com/ tankist276
Jeder von uns hat mal klein angefangen und sich im Laufe der Zeit an immer komplexere Übungen heran getastet. Es wird im Kraftsport oder Bodybuilding nie einen geben der sofort mit Übungen wie Kniebeugen anfängt ohne vorher mal in einer Beinpresse gesessen zu haben. Um wirklich komplexe Übungen ausführen zu können, müssen die Grundvoraussetzungen wie Körpergefühl und Kraft erst einmal gegeben sein. Anhand der 4 Schritte die in diesem Artikel aufgeführt werden, geben wir euch einen kleinen Leitfaden an die Hand mit dem ihr sicherer und erfolgreicher mit neuen Übungen arbeiten werdet.

Schritt 1: Voraussetzung
Im ersten Schritt solltest du dir im klaren darüber werden was dein Ziel ist, denn nicht jede Übung ist für jedes Ziel förderlich. Hast du eine neue Übung gefunden, egal ob in einem Magazin, im Internet oder bei einem anderen trainierenden, solltest du überprüfen ob dein Trainingsstand bereits ausreichend ist um diese Übung mit in dein Programm aufzunehmen. Erst wenn du dir darüber im Klaren bist solltest du dich an eine solche Übung heran wagen.

Schritt 2: Beratung
Lasse dich von einem qualifizierten Trainer beraten. Gerade bei einer neuen Übung ist es wichtig, dass du noch einmal Rückspreche mit einem Trainer hältst, ob diese Übung wirklich passend für dich und deine Ziele ist. Sind die Voraussetzungen dafür gegeben sollte dir der Trainer die korrekte Ausführung der Übung erklären und zeigen. Präge dir das gezeigte ein und versuche die Übung zu 100% zu adaptieren. Wenn du Fragen dazu hast, stelle diese am besten sofort, schließlich geht es darum die Übung perfekt ausführen zu können. Dies gilt für jede Übung die du machen wirst oder bereits kennst.

Schritt 3: Verständnis
Das wichtigste ist natürlich zu wissen warum du eine bestimmte Übung machst. Es bringt dir nichts eine Bewegung auszuführen ohne wissen, welchen Muskel du trainierst und welchen Nutzen du am Ende von dieser Übung haben wirst. Um eine Übung zu verstehen reicht es nicht zu fragen: „Was trainiere ich damit?“ Um Erfolg zu haben musst du dich mit deinem Körper auseinander setzen. Das heißt zu wissen wie Muskeln funktionieren, was passiert wenn ich eine bestimmte Bewegung ausführe und welche Muskeln an dieser Bewegung alle beteiligt sind.

Schritt 4: Reflektion und Kritik
In den meisten Fällen gibt es nicht eine perfekte Ausführung einer Übung sondern viele verschiedene Ansätze die teilweise andere Muskeln beanspruchen, Gelenke entlasten oder einen größeren Bewegungsumfang garantieren der am Ende in einer längeren Kontraktionsphase des Muskels mündet. Hier geht es darum sich selber immer wieder kritisch zu beobachten und hinterfragen.

von Team Bodybuilding.de