My Supps GmbH & Co. KG My Supps GmbH & Co. KG Contact Details:
Main address: Waldhofstr. 19 25474 Ellerbek, Germany
Tel:+49 (0) 4101 /300 7 600, Fax:+49 (0) 4101 /300 7 601, E-mail: info@my-supps.de
22.11.2013

Brusttraining mit Dexter Jackson Part II

Profi-Bodybuilder und Mr. Olympia 2008 Dexter The Blade Jackson zeigt sein persönliches Brusttraining.

Brusttraining mit Dexter Jackson Part II
Bildquelle: Alex Ardenti Timo Sorger und Markus Rohde
Hier kommt Part II des Brusttrainings von Mr. Olympia und Arnold Classic Sieger 2008 Dexter "The Blade" Jackson.

Mit der gleichen Entschlossenheit ging Dexter die nationalen Amateur-Wettkämpfe an, war aber immer noch ein Zwerg. Dann gewann er 1995 mit knapp 82 Kilo das Leichtschwergewicht bei den NPC USA Championships. „Ich war der leichteste in dieser Klasse“, sagt er. „Ich sah keine Chance, aber als ich gewann, wusste ich, dass ich Erfolg haben könnte. Ich hatte keine Ahnung, was man da verdient, ich wollte es einfach probieren.“ Seit diesem Zeitpunkt ist er einer der fl eißigsten und am besten bezahlten Sportler im Bodybuilding. Seit mittlerweile 13 Jahren von der US-Supplement- Firma Muscletech unterstützt, holte sich Dexter von 2005 bis 2008 dreimal die Sieger-Trophäe der Arnold Classic (bei über 100000 Dollar pro Sieg). Zudem gewann er 2008 die Krone des Mr. Olympia gegen Kon kurrenten, die im Schnitt 15 Kilo schwerer waren als er. „Das Glück war mir hold“, meint Jackson dazu. „Ich stieg vom Bantamgewichtler zum Mr. Olympia auf. Ich weiß nicht, ob es das noch einmal gibt.“

Realitäts-Check III


„In diesem Sport wollen die Juroren von Wettkampf zu Wettkampf Verbesserungen sehen.“
Natürlich geht die Sandow-Statue nicht einfach an den massivsten Kerl auf der Bühne – ohne Konditionierung geht nichts. Aber Jackson war auch bei seinem Sieg im Nachteil. Bei seiner unerreichten Symmetrie und den messerscharfen Linien (schließlich nennt man ihn „The Blade“) war es sehr schwer, noch an Verbesserungen zu arbeiten. Obwohl er 2009 erneut in beeindruckender Form dastand, musste er sich als Dritter den größeren und gleichfalls perfekten Körpern von Jay Cutler (1.) und Branch Warren (2.)geschlagen geben.

„Ich war immer ,The Blade‘, bin so gut wie immer gestreift und in Topform“, sagt Dexter selbstbewusst. „Bin ich das mal nicht, werde ich bestraft. Nicht, weil ich nicht besser als die anderen bin, sondern weil die Juroren mich schon einmal besser gesehen haben. Aber man sollte doch darauf schauen, wer an dem Tag der beste ist. Ist mein Gesäß nicht ganz so hart und gestreift wie sonst, werde ich bestraft.“

Brusttraining mit Dexter Jackson Part II
Bildquelle: Alex Ardenti Timo Sorger und Markus Rohde



2010 und 2011 wurde er Vierter und Sechster beim Mr. O, aber seit 2002 ist er immer unter den ersten Sechs gewesen – außer 2005, wo er bewusst nicht teilnahm. Im vergangenen Jahr gewann er die Premiere der Fibo Power Pro Championships und wurde Vize beim Debüt der Arnold Classic Europe. Mit seiner Geschichte ist er immer noch ein Anwärter auf erste Plätze, aber er muss sich jetzt mehr auf die Schwächen der anderen verlassen als früher. „Ich habe immer noch eine wunderbare Karriere“, sagt er. „Am meisten liebe ich bei diesem Sport den Wettkampf. Gegen die Besten der Welt anzutreten und sie zu schlagen – das motiviert mich, hart zu trainieren.“

Jacksons 5 Tipps für eine Olympiareife Brust


1. Auf Schwächen Konzentrieren
Dieses Programm ist für die obere Brust, die immer Training braucht. Wenn Sie dort schwach sind, beginnen Sie den Brusttag mit wenigstens zwei Übungen auf der Schrägbank. Sie müssen sie nicht wie ich nacheinander machen. Zwischen der Multipresse und dem Kurzhanteldrücken können Sie eine Übung auf der Flachbank absolvieren, damit sich die obere Brust erholen kann.

2. So einfach wie möglich
Manche machen zu viele Übungen pro Workout und enden beim Übertraining. Winkel sind gut, aber sie betonen bestimmte Bereiche nur besser – isolieren können sie nicht. Machen Sie bewährte Masseübungen, bis Sie massiv genug sind.

3. Nicht zu viel
Manche machen auch zu viele Sätze im Workout. Dieses Programm von Profi - Coach Charles Glass hat etwas mehr Volumen. Ich habe aber lange Zeit nicht mehr als zehn bis zwölf Sätze für die Brust absolviert. Ab 16 Sätzen steigt die Gefahr des Übertrainings.

4. Hauptsache in Form
Wenn ich sehe, wie manche den Rücken krümmen und eine lausige Form anwenden, nur um etwas mehr zu heben! Wer wirklich wachsen will, sollte das Gewicht etwas zurückfahren. Nur bei absolut perfekter Technik werden die Muskeln richtig stimuliert.

5. Hart trainieren und pausieren
Statt zahlreicher Workouts pro Woche für eine störrische Brust konzentrieren Sie sich auf möglichst schweres Training und treffen jede Woche alle Bereiche der Brust mit acht bis zwölf Wiederholungen. Wachstum erzielen Sie nur mit richtiger Erholung, nicht mit noch mehr Workouts.

Klicke hier um zu Part I zu gelangen

von Eric Velazquez
Fotos: Alex Ardenti, Timo Sorger und Markus Rohde




Banner Sportrevue
Text mit freundlicher Unterstützung der Sportrevue