My Supps GmbH & Co. KG My Supps GmbH & Co. KG Contact Details:
Main address: Waldhofstr. 19 25474 Ellerbek, Germany
Tel:+49 (0) 4101 /300 7 600, Fax:+49 (0) 4101 /300 7 601, E-mail: info@my-supps.de
04.02.2013

Ist das Gewicht beim Krafttraining wirklich entscheidend?

Wie wichtig ist das Gewicht beim Krafttraining? Ist es wirklich ausschlaggebend für unseren Erfolg?

Ist das Gewicht beim Krafttraining wirklich entscheidend?
Bildquelle: bigstockphoto.com/ moori
Die meisten Anfänger kommen hoch motiviert in das neue Fitness-Studio und machen direkt den ersten Fehler. Das Gewicht wird spontan mal komplett überschätzt und dann wird geschmunzelt woran es liegen könnte, dass sich das Gewicht nicht einen Zentimeter bewegt. Aber macht euch keinen Stress. Jeder Anfänger im Bodybuilding überschätzt sich direkt und ist anschließend direkt wieder demotiviert. Ich denke schon langsam, dass das ein genetisches Problem in der Männerwelt ist.

Nebenbei erwähnt ist es für eure Körper überhaupt nicht gesund mit einem erhöhten Gewicht zu trainieren, das kaum sauber gestemmt werden kann. Ein Krafttraining besteht nicht nur aus Gewichten, sondern hat auch andere wichtige Aspekte, die beachtet werden sollten.

Bringe deine Muskeln an die Erschöpfungsgrenze
Wähle dein Gewicht so aus, dass du mindestens 20 bis 30 Wiederholungen schaffen kannst. Sobald du dein gewünschtes Ziel erreicht hast, kannst du das Gewicht etwas erhöhen, so dass deine Muskeln bald spüren wann Schluss ist. An der bekannten Ermüdungsgrenze bist du angelangt, wenn du keine weitere Wiederholung mehr schaffen kannst. Auch nicht mit Motivation oder anderer Hilfe, denn das ist der Moment wo dein Körper die Meldung heraus gibt „Wir brauchen mehr Muskeln“

Arbeite langsam aber sauber
Das größte Ammenmärchen überhaupt:
Große Gewichte = Große Muskeln
Nein, das stimmt so nicht ganz. Der Weg zu einer beachtlichen Muskelgröße ist lang und jeder Sportler beginnt mit einfachen Gewichten und erhöht so entweder die Wiederholungszahl oder das Gewicht. Achte auf keine schwungvolle Ausführung, sondern auf eine saubere und gerade Ausführung. Kontrolliere zwischenzeitlich deinen Rücken. Er sollte gerade und nicht gekrümmt sein. Versuche einmal das Training ein wenig langsamer zu machen, als gewohnt. Es ist wesentlich schwieriger aber auch effektiver, um Muskeln aufzubauen.