My Supps GmbH & Co. KG My Supps GmbH & Co. KG Contact Details:
Main address: Waldhofstr. 19 25474 Ellerbek, Germany
Tel:+49 (0) 4101 /300 7 600, Fax:+49 (0) 4101 /300 7 601, E-mail: info@my-supps.de
15.09.2014

Neuer NAC Wettkampf - Neue Klasse

Der NAC führt im Rahmen des Wesenhaft Summer Cup die neue Klasse Men´s Aesthetics ein.

Neuer NAC Wettkampf - Neue Klasse
Bildquelle: Weserkraft-Sportsfood.de
Im Rahmen eines Versuchs zur Einführung einer neuen Klasse veranstaltete Weserkraft zusammen mit dem NAC den Weserkraft Summer Cup. André Volkmann, Organisator und Gewinner des Wettkampfes, hat sich für uns an die Tastatur geschwungen.

Im Grunde genommen sind die Säulen des Weserkraft Summer Cups schnell erklärt:
Erstens: Eine NAC Sommer-Meisterschaft mit einem attraktiven Rahmenprogramm, Einbindung der Zuschauer und einer tollen Kulisse.
Zweitens: Der Testlauf der neuen Männer-Klasse Men´s Aesthetics in Kombination mit der Klasse der Miss-Shape.
Drittens: Eine Meisterschaft zu schaffen, die auch langfristig den norddeutschen Raum um ein Event bereichern soll und alle Seiten des Sports modern präsentieren soll.

Die Basis


Das war die Basis hinter den Ideen, die dann gute 6-7 Wochen vor dem Summer Cup formuliert und direkt umgesetzt wurden. Der Zeitraum von 6-7 Wochen war zugleich auch die größte Herausforderung. Fest stand: Der NAC ist bereit, das Ganze zu probieren und nach Wunsch von Harald Hoyler (NAC-Präsidium) auch noch in diesem Jahr. Der Glaube und der Wille war da und somit wurde das Ganze angegangen. Innerhalb von drei Tagen stand die Location, die Anschubfinanzierung, die ersten Grafiken für die Werbemittel und die ersten Details zu der neuen Männerklasse, der Men´s Aesthetics. Aber dazu später mehr!

Die Location


Als Location wurde letztendlich der Schuppen2 in der Bremer-Überseestadt gewählt. Und das Beste war, dass er an einem der möglichen Termine auch noch frei war. Der Schuppen2 liegt direkt am Wasser vor der tollen und hochmodernen Kulisse der Überseestadt in Bremen, ist ein modernisierter Speicher und darüber hinaus sehr lichtdurchflutet, wetterunabhängig und ebenfalls selbst modern. Außerdem bietet er auch eine optimale Grundlage, um die Gäste auf beste Art und Weise mit Speis und Trank zu versorgen.

Die neue Klasse


Die folgenden Wochen waren dann vor allem im Zeichen der Athleten/Athletinnen-Betreuung und der Detailplanung sowie dem Bereitstellen an Informationen zur neuen Männer-Klasse und für unerfahrene Starterinnen bei der Ms.Shape-Klasse. So wurde von Seiten des NAC die neue Klasse der Männer mit klaren Richtlinien ausgestattet, welche wie folgt sind:

- Gewichtslimit (Körpergröße in cm minus 100)
- Line Up Posen (Seiten Line-Up eine Hand an die Taille)
- 4 Pflichtposen (Doppelbizeps vorne, Trizeps-Pose, Doppelbizeps-Rücken und Bauch/Beine)
- Kurze Bade-Shorts
- Beine sind Bewertungskriterium


Neuer NAC Wettkampf - Neue Klasse
Bildquelle: Weserkraft-Sportsfood.de




Neben dem stetigen Informationsfluss für Teilnehmer und Publikum bei Facebook, wie eben solche Klasseninformationen, Rahmenprogramm, ein Location-Video von Musclevideo, wurde eine Posing-Anleitung für die Teilnehmerinnen der Miss-Shape-Klasse gedreht. Etwas, was sich später noch bezahlt machen sollte! Schon einige Wochen vorher war absehbar, dass der größte Teil des Starterfeldes Newcomer sein werden. Und es bestätigte sich somit auch, dass wir bereits zum Teil eine neue Zielgruppe ansprechen konnten.

Mehr Sorgen als die Miss-Shape-Klasse machte auch vorweg das Starterfeld der Men´s Aesthetics, da viele Athleten trotz Sommer-Form sich das Ganze „erst einmal anschauen“ wollten, das Gewichtslimit in so kurzer Zeit eine zu hohe Barriere war oder auch bei vielen schlichtweg die Urlaubsplanung dem Ganzen im Weg stand. Ein Betreuerteam von Weserkraft stand allen Newcomern zur Verfügung und begleitete viele Starterinnen und Starter vom ersten Gedanken „soll ich starten?!“ bis auf die Bühne. Bei manchen fiel die Entscheidung erst 1-2 Wochen vorher.

Neuer NAC Wettkampf - Neue Klasse
Bildquelle: Weserkraft-Sportsfood.de




Der Cup


Dann kam er endlich der Tag X! Das Resultat von wenigen Wochen, aber auch das Resultat von der Arbeit eines engagierten Weserkraft-Veranstalter-Teams und des NACs: Der 16.08.2014, der Tag der Veranstaltung! Das Wetter passte! Bereits ein Tag vorher wurde aufgebaut und es konnte losgehen. Bereits um 16:30 Uhr, eine halbe Stunde nach Einlassbeginn, machte sich Erleichterung beim Veranstalter-Team breit, denn die Sitzplätze füllten sich bereits deutlich und es zeichnete sich ab, dass die Meisterschaft sehr gut angenommen wird. Die Gäste wurden durch verschiedene Hinweis-Schilder und Facebook-Hinweise zum Gelände geführt. Parkplätze waren direkt vor der Tür und auch für frühe Besucher gab es schon einige Highlights: Es wartete ein 20 Meter langer Weserkraft-Stand mit Riegeln, einer Protein-Flatrate, unzähligen leckeren selbst gebackenen Low-Carb-Protein-Kuchen, Protein-Cupcakes und vielen mehr!

Insgesamt konnte aus 17 Backvariationen gewählt werden und dazu gab es einen Stand mit frischen Protein-Waffeln. Die Back-Speisen gab es zudem „umsonst“. Allerdings wurde um eine kleine Spende für Dunkelziffer e.V. gebeten, die nach Belieben ausfallen sollte. Draußen wartete neben einer tollen Aussicht auch noch der Pro-Tan-Stand und deftiges Essen z.B. in Form von Koteletts und Bratwürstchen. Außerdem konnte man sich im Innenbereich an einer lange Theke fast jeden Getränke-Wunsch (auch viele Light-Getränke) erfüllen.

Die Athletenanmeldung fand räumlich getrennt von der Kasse im ersten OG, direkt neben den Athleten-Kabinen, statt. Hier wurden alle Athletinnen und Athleten auch nochmals gewogen, gemessen und ggf. nach der gemessenen Größe die Starterlaubnis erteilt, sowie die Klasseneinteilung vorgenommen. Die Kabinen waren nach den Geschlechtern getrennt und es wurde darauf geachtet, dass nur Athleten und Betreuer Zugang zu den Räumlichkeiten hatten. Zur Bühne ging es für die Athleten durch eine separate Tür, die durch einen Nebenraum direkt in einen abgetrennten Nebenbereich der Bühne führte, wo auch Gewichte und Deuserbänder auf die Starterinnen und Starter warteten.

Auf genau dieser Bühne ging es pünktlich um 18 Uhr vor einem ausverkauften Haus mit fast 500 Zuschauern los. Und wer hier nicht dabei war, hat wahrlich was verpasst. Bereits nach den ersten Worten von Moderator André Bolke war klar, dass hier manches etwas anders läuft „…mein Name ist André und ich wurde gezwungen das hier zu tun.“ Er führte das Publikum durch das Rahmenprogramm des Abends und startete direkt mit 3 Personen aus dem Publikum einen Liegestütz-Contest, auf dem im weiteren Verlauf auch noch ein Shake-Wetttrinken, Kniebeugen-Contest, Skippings (Deutscher Meister Werner Vollkommen gegen André) und z.B. auch eine kleine Tanzeinlage von André mit einem Gast aus dem Publikum folgten. Natürlich gab es dabei auch stets tolle Preise wie T-Shirts oder Produkte von Weserkraft zu gewinnen!

Den Part der sportlichen Moderation übernahm NAC-Juror Harald Hoyler. Auch er führte, u.a. durch jahrelange Erfahrung, gekonnt durch das Programm. Los ging es mit den Miss-Shape-Damen over 30 im Abendkleid, gefolgt von der stark besetzten Men´s Aesthetics 2 (bis 175 cm) und den weiteren zwei Shape-Klassen im Abendkleid. Danach rundete den Abend die Pro-Tan-Show mit 3 Gast-Posern und einem Dance-Act ab, bevor es dann die Zuschauer wieder zu den Essens-Ständen lockte. Nach der Pause ging es reibungslos weiter. Die Athleten standen alle pünktlich auf der Bühne, wurden Backstage umfangreich betreut.

Die Men´s Aesthetics 1 (über 175 cm) war mit vielen Teilnehmern besetzt und auch alle Shape-Damen zeigten eine tolle Form. David Böhme (amtierender Weltmeister Athletik1) heizte den Zuschauern mit einem grandiosen Gastauftritt nochmals ordentlich ein und nach der Pause kam es dann zu den gewohnten Höhepunkten, den Siegerehrungen und dem Gesamtsiegerstechen, das direkt nach einem kleinen Pose-Down der Klassensieger (mit dem Shape-Siegerinnen) stattfand. Insgesamt galt es 22 Pokale und Preise der Fa. Weserkraft Sportsfood im Wert von 1000 € zu vergeben.
Arndt Neide wurde der erste Gesamtsieger der Men´s Aesthetics und repräsentiert diese Klasse durch eine tolle Bühnenausstrahlung, tolle Symmetrie und eine großartige Form optimal.

Bei den Damen konnte die amtierende Deutsche Meisterin Beatrice Julia Eick an ihren Erfolg von der DM anknüpfen und holte sich ebenfalls den verdienten Gesamtsieg. Die Berichterstattung vor Ort übernahm Musclevideo und Fitnesspic, die noch in der gleichen Nacht insgesamt über 2000 Bilder online stellten. Und bereits am Dienstagabend folgte das umfangreiche Meisterschafts-Video von MuscleVideoTV (siehe Video Box), was allen Daheimgebliebenen gut zeigt, was sie verpassten. Die Reaktion der Online-Community, Zuschauer vor Ort und auch des Verbandes waren durchweg positiv, teils begeistert und bereits jetzt sind die ersten Ideen für das Jahr 2015 aufgeschrieben, denn eines steht fest: Das Ganze wird wieder stattfinden!

Neuer NAC Wettkampf - Neue Klasse
Bildquelle: Weserkraft-Sportsfood.de




Fazit


Man kann sicher sagen, dass das erst der Anfang war. Und mit längerer Vorlaufzeit und einer etablierten Men´s Aesthetics-Klasse wird der Cup sicher noch deutlich intern wachsen können.

Ebenfalls wollen wir die gesamte Veranstaltung natürlich auch analysieren, noch einige Punkte überarbeiten und den Spagat zwischen Enternaiment-Show und einer hochkarätigen Meisterschaft im Jahr 2015 nochmals besser zu vollziehen und die Stärken dabei natürlich zu erhalten.

Die ersten Feedbacks auf die Men´s Aesthetics-Klasse waren auch durchweg gut und vor allem die Integration von Pflichtposen (bessere und längere Darstellung der Athletenform auf der Bühne), die Beinposen und Beinbewertung dank kurzer Shorts wurde trotz der geringen Vorlaufs Zeit bereits gut angenommen, aber sicher ist auch hier noch enormes Potential, welches sich bereits abzeichnet. An sich kann diese Klasse als sehr modern gesehen werden, zumal sie sich dann doch durch das Gewichtslimit von „minus 100“ eindeutig von der Athletik1 Klasse beim NAC unterscheidet („minus 100+4“), dennoch aber immer noch als Bodybuilding bzw. Wettkampfsport gesehen werden kann. Der NAC-Germany hat bereits verlauten lassen, dass diese Klasse z.B. auch bei der Frey-Classic im Frühjahr eingeführt wird. Alles andere wird sicher Richtung Frühjahrs-Saison entschieden. Mehr Informationen kann man z.b. dem Interview von Dirk Kau (NAC-West) aus dem Video von MusclevideoTV entnehmen.

Zu guter Letzt will ich dann doch nochmals etwas persönlich werden und ALLEN danken, die an dieses Projekt glaubten, daran mitwirkten und auch noch vor Ort eine tolle Arbeit lieferten, sei es z.b. im Bereich der Protein-Kuchen, Aufbau, aber auch Athleten-Betreuung und Werbung. Speziell nennen würde ich hier gerne Tim Niemann stellvertretend für das Team Weserkraft vor Ort und natürlich den NAC-Germany / Harald Hoyler sowie alle Partner.



Von André Volkmann