My Supps GmbH & Co. KG My Supps GmbH & Co. KG Contact Details:
Main address: Waldhofstr. 19 25474 Ellerbek, Germany
Tel:+49 (0) 4101 /300 7 600, Fax:+49 (0) 4101 /300 7 601, E-mail: info@my-supps.de
20.12.2015

Diagnose: Unspezifischer Rückenschmerz

Neben Fehl- und Überbelastung oder Bewegungsmangel wirken auch äußere Einflüsse auf das Rückgrat ein.

Diagnose: Unspezifischer Rückenschmerz
Bildquelle: Sportrevue

Warum niemand mit Beschwerden leben muss


Wer unter Problemen an der Wirbelsäule leidet und deshalb zum Arzt geht, erhält oftmals die Diagnose unspezifischer Rückenschmerz. Experten verwenden diesen Begriff, wenn sie zunächst keine eindeutige Ursache in Form einer krankhaften Veränderung am Rückgrat erkennen, und behandeln akute Beschwerden mit Schmerzmitteln. Viele Patienten hören von ihrem Arzt dann Sätze wie „Dagegen kann man nichts mehr machen“ oder „Damit müssen Sie leben“. Tatsächlich gibt es aber für jede Beschwerde einen Grund – in diesen Fällen stellt er sich jedoch vielschichtiger und komplexer dar als bei eindeutig identifizierbaren Wirbelsäulenproblemen. Meist liegt ein Zusammenspiel mehrerer unglücklicher Faktoren im Lebensstil zugrunde, die sich nur mithilfe einer fachübergreifenden Zusammenarbeit ermitteln lassen.

Kompliziertes Zusammenspiel


Bestehend aus Wirbeln, Bändern, Sehnen und Muskulatur, stellt die Wirbelsäule ein komplexes und sensibles Gebilde dar. Sobald ein Bindeglied aus den Fugen gerät, wirkt sich dies auf umliegende Strukturen aus – der Beginn eines Dominoeffekts. Neben Fehl- und Überbelastung oder Bewegungsmangel wirken auch äußere Einflüsse auf das Rückgrat ein. So führt beispielsweise Stress oftmals zu muskulären Verspannungen an der Wirbelsäule. Problem: Nicht immer verspüren Betroffene sofort Beschwerden, so dass beim Gang zum Arzt bereits mehrere Schmerzauslöser ineinandergreifen. Bei der Untersuchung mittels bildgebender Verfahren findet man dann keine eindeutige krankhafte Ursache für Beschwerden wie beispielsweise einen Bandscheibenvorfall. Akute Symptome behandelt man dann zunächst mithilfe konservativer Maßnahmen wie Physiotherapie oder auch Medikamentengabe.

Gemeinsam Ursachen aufdecken


Um Patienten mit unspezifischen Rückenschmerzen langfristig zu helfen, gilt es, die Auslöser für Probleme aufzudecken. Hierfür stellt eine fachübergreifende Zusammenarbeit die Grundlage dar. Betroffene werden gemeinsam im Team mit Orthopäden, Neurologen, Psychologen sowie Physiotherapeuten und anderen Fachärzten untersucht. Darunter fällt eine komplette Bestandsaufnahme wie die Durchleuchtung der Lebensumstände sowie die aktuelle psychische Verfassung des Patienten. Liegen die unterschiedlichen Befunde vor, lassen sich daraus die schmerzauslösenden Zusammenhänge erkennen. Erst dann weiß man, welche Strukturen aus dem Lot geraten sind und wie man dagegen vorgeht. Unspezifische Rückenschmerzen lassen sich oftmals nur mit einer Reihe von verschiedenen, meist aufeinander aufbauenden Maßnahmen behandeln. Letztendlich benötigen Patienten dabei etwas mehr Geduld, da sie verschiedene Arzttermine wahrnehmen müssen. Doch in den meisten Fällen freuen sie sich dann über einen schmerzfreien Rücken und wiedergewonnene Lebensqualität.

Text von Dr. Reinhard Schneiderhan
Foto von istockphoto


Banner Sportrevue
Text mit freundlicher Unterstützung der Sportrevue