Was möchtest du trainieren?
Bodybuilding_de-logo-blue
Suche
Close this search box.
Suche
Close this search box.

Laufe natürlich, ohne Schuhe

Das sieht doch komisch aus! Das schadet den Gelenken! Nein, denn barfuß zu joggen, ist gesund. Natürlich nur, so lange es der richtige Untergrund ist. Es verschafft dir ein Gefühl der Freiheit und dazu gibt es einige Vorteile für dein Training.

Eine Studie zeigt, dass das Laufen ohne Schuhe gut für die Gelenke und auch für die Seele ist. Ganz ohne Schuhe geht es nicht, aber wenn sich die Möglichkeit bietet, dann ann nutze sie!

Das Laufen ohne Schuhe entlastet die Gelenke, zu diesem Schluss kam kürzlich eine Studie, in der das Augenmerk auf Knie, Hüfte und die Fußgelenke gelegt wurde. Eine Gruppe lief mit Schuhen, die andere gingen ohne Schuhe an den Start. Das Ergebnis war eindeutig! Ohne Schuhe joggen ist gesünder als mit Schuhen. Die Knie und die Hüfte wurde wesentlich stärker belastet, wenn die Gruppe mit Laufschuhen lief. Der einzige Vorteil der Laufschuhe: Die Fußgelenke werden stabil gestützt und geschützt.

Schuhlos im Sand laufen?
Leider kann nicht jeder in den Genuss kommen, strandnah zu leben. Aber es lohnt sich! Denn durch das erschwerte Laufen im Sand werden Sehnen und einzelne Muskelgruppen wesentlich besser trainiert als mit Schuhen auf dem Asphalt oder im Wald. Dazu ist es noch gesund und gut für die Füße.

Durch die Reibung des Sandes an der Haut wird sie gepeelt und Hornhaut ist bald Geschichte. Somit stärkst du nicht nur deine Muskeln und die Sehnen, sondern bekommst obendrein ein kostenloses Beauty-Programm für deine Füße.

Sei nicht traurig, wenn du keinen Strand in der Nähe hast oder einfach keine Zeit hast, jedes Mal raus zu fahren. Die Industrie ist mit jedem Tag einen Schritt näher an Schuhen, die das Gefühl des Barfußlaufens nachahmen können.

Fazit: Lass viel Luft an deine Füße und gönne es dir einfach mal, an den Strand zum Laufen zu fahren! Es lohnt sich!

Neueste Artikel
Werbung