Bodybuilding.de Logo weiß

Forme deinen Körper

Auf Social Media teilen
Facebook
Pinterest
Twitter
LinkedIn
WhatsApp
Email

Du möchtest deine Ernährung umstellen, damit du dein Körpergewicht reduzieren kannst? In den meisten Fällen ist noch ein richtiges Work- Out der absolute Bringer. Auf langfristiger Sicht gesehen, gibt es keinen Gewichtsverlust ohne sportliche Aktivitäten. Damals waren Ausdauersportarten das größte überhaupt, doch heute schwört man auf spezielles Krafttraining.

Die Fettverbrennung (pro Zeiteinheit) ist wesentlich höher als beim Radfahren oder beim Joggen. Eine super Ergänzung beim Krafttraining sind die verschiedenen Supplemente, da sie deinen Körper mit all den wichtigen Nährstoffen für den Muskelaufbau versorgen.

Wie erreiche ich die optimale Fettverbrennung?

Es kommt bei der Gewichtsreduzierung nicht darauf an, was du jetzt gerade isst oder trinkst, sondern das du auf Dauer einen Kaloriendefizit hast. Das heißt, dass die Kalorienbilanz negativ sein muss. Ein Kaloriendefizit erreiche ich entweder durch einen höheren Verbrauch (z.B. eine Kombination aus Kraft- und Ausdauertraining) und/ oder eine geringere Aufnahme (z.B. Reduzierung der Nahrungsaufnahme).

In den 80ern war das Ausdauertraining sehr angesagt und viele sind zur Stepaerobic oder zu sonstigen Sportkursen gegangen. Das macht vielleicht Spaß und trainiert auch ein wenig den Körper, aber zu einem richtigen Körperformung gehört mehr. Krafttraining hilft nicht nur bei der Fettverbrennung. Ein wenig muskelaufbau hilft schnell eine schlanke und sportliche ja sogar athletische Körpersiluette zu schaffen.

Krafttraining steigert nachweislich die Leistung des gesamten Herz-Kreislauf-Systems und stärkt es dadurch. Somit wird der Kalorienverbrauch spielend erhöht. Wie? Deine neu entstandenen Muskeln brauchen Kalorien und das verkleinert deine Schwimmringe am Bauch. Durch ein intensives Training wird weiterhin an Muskelmasse zugelegt und Fettpolster haben somit keine Chance sich irgendwo festzusetzen.

Wenn du deinen Körper formen willst, musst du an Ausdauersportarten, Kraftsport und eine ausgewogene Ernährung denken. Lass dich nicht von Misserfolgen Entmutigen. Wenn du siehst, dass du an Körpergewicht zugelegt hat, heißt es nicht gleich, dass du an Fettgewebe zugelegt hast. Nein, Muskelgewebe ist wesentlich schwerer als Fett. Dein Körper bekommt nun eine komplette Umstrukturierung und das wird sich bemerkbar machen.

Kommentar verfassen

Aktuelle Neuigkeiten
Berliner Meisterschaft im Bodybuilding

Maren und Xenia Buhmann, ein Mutter-Tochter-Gespann aus dem Norden Schleswig-Holsteins, war am Wochenende erfolgreich bei der Berliner Meisterschaft im Bodybuilding und Fitness. Zu erwähnen ist Marens herausragende

Weiterlesen »
Messerscharf mit HIIT und SMIT

Das beliebteste Rezept für einen schlanken, definierten Körper ist immer noch Krafttraining, kombiniert mit moderatem Cardio: trotz immer stärkerer Gewissheit, dass diese Art von Cardio

Weiterlesen »