Bodybuilding.de Logo weiß

Dennis Wolf siegt bei den Arnold Classic Europe

Auf Social Media teilen
Facebook
Pinterest
Twitter
LinkedIn
WhatsApp
Email

Mann des Abends war sicherlich der Sieger Dennis Wolf. Konnte man beim Mr. Olympia doch ein wenig Fülle vermissen, so kam er in Madrid um so besser daher.

Knochentrocken, alles andere wäre untertrieben. Streifen wo man auch hinschaute und dazu eine deutlich prallere Optik als vor einer Woche. So ließ „The Big Bad Wolf“ von Anfang an keinen Zweifel daran, dass er sich seine Beute hier sichern würde.

Einzig und allein Dennis schien noch leise Zweifel zu haben, als er und Shawn Roden als letzte der Top Fünf noch auf der Bühne standen.

Das Publikum, scheinbar mit dem Ausgang des Mr. Olympia nicht ganz einverstanden, stand von Anfang an, mit immer wieder kehrendem Wolfsgeheul hinter Dennis.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Shawn sah wie schon auf dem Mr. Olympia fantastisch aus. Ebenfalls mit Streifen am ganzen Körper behaftet, wäre diese Form auf vielen Bühnen siegreich gewesen. Doch hier musste er sich einem überragenden Dennis Wolf geschlagen geben.

Dexter Jackson kam – wie immer, muss man ja schon fast sagen – in ausgezeichneter Form. Respekt für seine Leistung, in diesem Alter noch so weit vorn mit spielen zu können. Doch gegen die Masse gepaart mit absoluter Härte der beiden vor ihm, konnte er nichts ausrichten.

Victor Martinez scheint in letzter Zeit, seine Mitte etwas ausufern zu lassen. Mehr Härte würde ihm wieder gut tun.

Prall, praller, Rolley Winklaar. Spitze Gegenstände sollte man von ihm besser fern halten. Sah Rolley doch so aus, als wenn er kurz davor wäre zu platzen. Doch er wirkte überladen. Zeigten sich beim Durchspannen noch tiefe Einschnitte, so wirkte er im Line Up in „entspannter“ Pose doch eher glatt. Sollte Rolley diesen Look zusammen mit einer entsprechenden Härte auf die Bühne bringen… Dann gute Nacht Marie.

Der noch nicht all zu lange im Profizirkus aktive William Bonac, brachte eine solide Form und konnte zum Beispiel Namen wie Mike Kefalianos auf die Plätze hinter sich verweisen.

Eine weitere Silbermedaille geht an Regiane Da Silva, die einen Lauf zu haben scheint. Wir gratulieren.

Von Team Bodybuilding.de
Fotos von www.sylvesterszymczuk.com

Kommentar verfassen

Aktuelle Neuigkeiten

Nitrate und Nitrite in der Ernährung

Die 3 größten Trainingsfehler

Athletenportrait von Darlin Liedtke

Berliner Meisterschaft im Bodybuilding

Natural Whey Isolate für den Muskelaufbau!

Messerscharf mit HIIT und SMIT

Dcore – Sportbekleidung aus Schweden

Wichtige Regeln für Hantelübungen

Testosteron für erweiterte Blutgefäße