Bodybuilding.de Logo weiß

Bodybuilding Twins

Auf Social Media teilen
Facebook
Pinterest
Twitter
LinkedIn
WhatsApp
Email

Die Bodybuilding Twins Riko und Tony Markowski sind wohl ein einmaliges Phänomen der Deutschen Bodybuilding Szene. Man wird unwillkürlich an den 1987 erschienen Film „The Babarians“ erinnert in denen die Zwillinge Peter und David Paul (The Babarian Brothers) die Hauptrollen spielten.

Riko und Toni wurden vor 19 Jahren als eineiige Zwillinge geboren. Zusammen waren sie schon früh sportlich aktiv. Mit 8 Jahren begannen sie mit Taekwondo. 3 Jahre später gaben sie den Sport aus Mangel an Lust auf. Mit 14 begann Toni mit dem Bodybuilding. „Zu der Zeit wurden auch meine älteren Geschwister von meinem Vater gezwungen, nicht faul auf der Couch zu liegen sondern Bodybuilding zu betreiben.“ Sagt Toni mit einem breiten Grinsen.
Das erste Training fand im HDJ Hamburg Willhelmsburg statt. Sie ließen sich beraten und trainierten dort 2 Jahre lang mit stetigen Fortschritten.
Mit 16 entschieden sich die Zwillinge, den 2 kleinen und meist überfüllten Trainingsräumen den Rücken zu kehren und sich in einem 2richtigen2 Fitnessstudio an zu melden.

Angetrieben von der neuen Umgebung wuchs auch die Motivation. Die Lieblingsübungen sind wohl die Klassiker und bei fast allen Jugendlichen beliebt:
Bankdrücken, Schrägbankdrücken und Butterfly.
Die Brust wuchs dem entsprechend. Doch besannen sie sich, dass der Körper doch symmetrischer aussehen sollte. Für das Alter doch ungewöhnlich, sieht man doch in den einschlägigen Discountketten immer noch viele Jungs bei denen sich die Köpersymmetrie auf Brust und Arme zu beschränken scheint. Die Zwillinge stellten ihr Training um und trainierten fortan klassisch nur noch jeden Muskel einmal die Woche. Sie probierten viele Trainingssysteme aus und passten den Trainingsplan immer wieder neu an.

Auch in der Ernährung kam in der kurzen (für einen Jugendlichen aber doch ziemlich langen) Zeit, immer mehr Wissen dazu. Mit 16 kaufte sich Toni seinen ersten Gainer und Kreatin. Begeistert von Masse und kraft aß er immer dreimal so viel wie ein „normaler“ Junge in seinem Alter. Mit 16 und 17 gab es 4 große Mahlzeiten und zwischendurch Vollkornbrot mit Putenaufschnitt oder Rinder-Salami. Die eine oder andere Staude Bananen haben die Twins wohl auch schon verdrückt.
Mit 18 gab es dann 6 Mahlzeiten (die Portionen wurden aber NICHT kleiner). Auch weitere Ergänzungen wie Aminosäuren oder Shakes kamen ins Spiel.

Das die Zwillinge sich jetzt auf ihren ersten Wettkampf vorbereiten, verdanken sie einem glücklichen Zufall. Im Internet hatten sie die Erfolge von Steffen Gehard verfolgt. Natürlich entging ihnen nicht wer der Mann hinter Steffen war. Eines Tages fuhren sie zufällig an der Nutrition Lounge vorbei, hielten spontan an und sprachen Marcus Ringe einfach an. Ein paar Tage später schrieben sie Marcus Ringe via Facebook an. Die Antwort kam prompt und typisch Marcus:
„Schickt mir erst mal Bilder, dann schaue ich mir mal an wie ihr ausseht.“

Die Bilder scheinen überzeugt zu haben, denn Marcus lud sie erneut in die NL ein um ihnen an zu bieten mit ihnen zu arbeiten. Geplant war der Start 2014, aber Marcus war der Ansicht sie sollten es schon dieses Jahr angehen.

Zum Zeitpunkt des Videos war leider nur noch Toni in der Vorbereitung, da sich Riko einen Virus eingefangen hatte und somit die Vorbereitung abbrechen musste. Gesundheit geht nun mal vor, in JEDEM Alter.

[youtube -4jNHlqa7Cs]

von Team Bodybuilding.de

Kommentar verfassen

Aktuelle Neuigkeiten

Nitrate und Nitrite in der Ernährung

Die 3 größten Trainingsfehler

Athletenportrait von Darlin Liedtke

Berliner Meisterschaft im Bodybuilding

Natural Whey Isolate für den Muskelaufbau!

Messerscharf mit HIIT und SMIT

Dcore – Sportbekleidung aus Schweden

Wichtige Regeln für Hantelübungen

Testosteron für erweiterte Blutgefäße